top of page

Aus privaten Sammlungen: 5 Francs der Dänisch-Westindischen Nationalbank von 1905

Aktualisiert: 26. Okt. 2023

Im 17. Jahrhundert entstanden die ersten dänischen Siedlungen in der Karibik. Bereits 1493 waren auf der zweiten Reise des Kolumbus der erste Kontakt wie auch die ersten gewaltsamen Auseinandersetzungen der Ureinwohner mit Europäern mit anschließenden Niederlassungsversuchen von spanischer, englischer, niederländischer und französischer Seite erfolgt. Zunächst waren die dänischen Siedler nur mäßig erfolgreich und wandten sich auch der Piraterie zu; 1754 wurden die Besitzungen der Dänischen Westindien-Guinea-Kompanie der dänischen Krone übergeben. Zwei Jahre später war die Kompanie durch finanzielle Schwierigkeiten zur Auflösung gezwungen.

1917 wurden die karibischen Kronkolonien Dänemarks für 25 Millionen Dollars an die Vereinigten Staaten verkauft. Dem gingen jahrelange Verhandlungen und – aufgrund heftiger Proteste der dänischen Nationalisten – die erste Volksabstimmung Dänemarks am

14. Dezember 1916 voraus, bei der die Mehrheit für den Verkauf stimmte.

 
 

Objekttyp: Banknote

Sammlung: Sammlung Donald Ludwig

Authentizität: Original

 

Land/Region/Ort:

Dänisch-Westindien

Emittent:

Den Dansk-Vestindiske Nationalbank

Nominal:

5 Francs

Datum:

1905

Vorderseite:

Links im Medaillon Büste des Königs Christian IX., rechts Bananenstaude

Rückseite:

Küstenlandschaft mit Ansicht von Charlotte Amalie, der ehemaligen Hauptstadt Dänisch-Westindiens (benannt nach Charlotte Amalie von Hessen-Kassel, der Gemahlin von König Christian V. von Dänemark-Norwegen) und heutige Hauptstadt der Amerikanischen Jungferninseln auf Saint Thomas.

Druck:

Bradbury, Wilkinson & Co., London

Nummerierung:

No. 128,387

​Zitate:

• DWI-17 (Standard Catalog of World Paper Money, Vol. II –

General Issues)

​29 Stück zum 13.10.2023 gegradet, 58 (TOP POP, 2 Stück), 50 (1 Stück), 35EPQ (1 Stück)

Kana Totsuka

 

Wenn auch Sie ein besonderes Stück aus einer Sammlung vorstellen möchten, dann schicken Sie einfach eine E-Mail an: info@geldscheine-online.com.

Comentários


bottom of page