DGW-Information für Papiergeld- & Wertpapiersammler 2020-2


DGW (verschiedene Autoren):

Information für Papiergeld- & Wertpapiersammler, Heft 2020-2

44 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen,

Format 21 cm x 29,7 cm, Rückstichbroschur, Berlin 2020.

Preis: 9,80 Euro (für Vereinsmitglieder kostenlos).


Jährlich gibt der Verein Deutsche Geldschein- und Wertpapiersammler (DGW) zwei Informationshefte heraus. Diese sind für Vereinsmitglieder kostenlos, können aber darüber hinaus auch von Sammlern und Interessenten bezogen werden.

Das aktuelle Heft enthält wieder eine Reihe vielfältiger Beiträge.



Schwerpunktthema ist:

  • Helmut Caspar: Den Fürsten ein Dorn im Auge – Das demokratische Experiment "Mainzer Republik" dauerte nur vom März bis Juli 1793 und bleibt mit seinem Notgeld in Erinnerung

Weitere interessante Themen sind:

  • Rainer Geike: Adler & Schlange als Motiv auf Geldscheinen

  • Klaus Mann: Serienscheine der neuen Generation

  • Eckhardt Wanner: Gründerjahre und Gründerkrach

  • Frank Scholz: Kennen Sie Araland?

  • Hans-Volkmar Gaitzsch: Die Aktie der Leipziger Luftschiffhafen- und Flugplatz-AG

  • Siegfried Seipold: Ergänzungen zu Serienbuchstaben und Plattennummern der SBZ- und DDR-Banknoten

  • Thomas Krause: Die Handelsgenossenschaften der DDR in Schwedt und ihre Belege

  • Volker Schmidt: Die Spendenscheine der Goethe-Oberschule von Bad Doberan (1955)

  • Frank Scholz: Das Lagergeld des Regensburger Kriegsgefangenenlagers im Ersten Weltkrieg

  • Lutz Schubert: An der Saale hellem Strande – Eine Notgeldreise zu Burgen und Schlössern entlang der Saale


DGW-Mitglieder haben das neue Heft sofort nach Erscheinen kostenfrei erhalten.

Alle Nichtmitglieder können es über folgenden Kontakt bestellen: Deutsche Geldschein- und Wertpapiersammler e.V., c/o Jürgen Morgenstern, 12685 Berlin, Pöhlbergstraße 30, Tel. 0173/2332393, Internet: www.dgwev.de, E-Mail: info@dgwev.de.


#Literatur #DGW