Die Herbstauktionen 48–53 von SINCONA AG in Zürich

Aktualisiert: 31. Okt 2018

Vier spannende Auktionstage in Zürich sind vorüber. Die SINCONA Herbstauktionen 48 – 53 rund um die 50. Jubiläumsauktion waren ein großer Erfolg.

5.200 Münzen, Medaillen, Banknoten und Historischen Wertpapiere wurden mit einer Gesamtzuschlagssumme von über 11,2 Millionen Schweizer Franken versteigert.


Auktion 52

Ein eigener Auktionskatalog widmete sich ganz den Banknoten und historischen Wertpapieren.

Das Kapitel der Banknoten des Österreichischen Kaiserreichs übertraf alle Erwartungen, obwohl man wusste, welche Raritäten sich da versteckten.

Den Spitzenpreis von 36.000 CHF erzielte ein 10-Gulden-Schein der Wiener-Stadt-Banco von 1784, von dem nur gerade noch drei weitere Exemplare bekannt sind.

Bei den Historischen Wertpapieren sind die schweizerischen Papiere des sog. „Deutschen Reichbankschatzes“ speziell zu erwähnen, dessen Ertrag vollumfänglich an den Entschädigungsfonds zur Wiedergutmachung von NS-Unrecht fließt.


Ruedi Kunzmann, www.sincona.com

#Auktionen #Nachbericht #Sincona #Weltbanknoten #Europa #Österreich #Gulden #Kunzmann