Leserpost: 20 Milliarden Mark des Landes Thüringen von 1923

Aktualisiert: vor einem Tag

Sehr geehrter Herr Grabowski,

zu Ihrem Katalog „Deutsches Notgeld. Band 10: Das Papiergeld der deutschen Länder 1871 – 1948“ habe ich eine Anmerkung/Frage, da mir nun zu einer Banknote schon zwei nicht erwähnte Varianten vorliegen. Eventuell verstehe ich aber die Katalogisierung nicht richtig.

Es geht um die 20 Mrd. Mark-Note aus Thüringen THU 62: 20 Milliarden Mark der Landesregierung von Thüringen vom 9. August 1923.



Hier ist mit 62a eine Variante mit 5-stelliger KN angegeben, welche ich bisher leider noch nicht mein Eigen nennen kann. Dafür liegt mir zu 62b bereits die Serie D und J vor, siehe Abbildungen. Auch Serie E habe ich schon gesehen.

„Gefühlt“ wird 62b im Internet häufiger angeboten, zudem mit unterschiedlichen Serien.

Lagen diese Erkenntnisse bei der Auflage 2006 des Kataloges noch nicht vor, oder liege ich in meiner Zuordnung zur Katalognummer falsch?

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

M. Seidel


Antwort der Redaktion:

Herzlichen Dank für den Hinweis und die Abbildungen. Ich hatte inzwischen auch von einem anderen Sammler die Variante THU-62b (KN 3,5 mm hoch) mit Serie J gemeldet bekommen.

Da der Katalog praktisch fast ausverkauft ist, denke ich ohnehin über eine neue Auflage nach. Da werde ich dann die Varianten noch einmal prüfen und auch mit den Scheinen aus der eigenen Sammlung und den Meldungen und angeboten im Handel abgleichen. Sie haben aber auch Recht, dass die Variante a) mit der 5-stelligen KN seltener ist.

Da könnte man den Preis anpassen.


Hans-Ludwig Grabowski

#Leserpost #Notgeld #Europa #Deutschland #Mark #Grabowski

© 2021 by Battenberg Gietl Verlag