top of page

Leserpost: Ergänzungen zum Katalog "Die deutschen Banknoten ab 1871"

Hallo Herr Grabowski, ich habe da zwei Ergänzungen für Ihren Katalog gefunden, die eine ist nur eine Ergänzung eines Firmenzeichens, aber die andere ist eine Variante, die in Ihrem Buch noch nicht aufgeführt ist.


Bei der Banknote zu 2 Millionen Mark (DEU-116-d) ist es das Firmenzeichen RD in altdeutschen Großbuchstaben und Hakensternen als Wasserzeichen.


Bei der Banknote zu 2 Millionen Mark (DEU-115) ist das Firmenzeichen schwarz und die Reihe in Rot, diese Variante existiert noch nicht.

J.P.


Antwort der Redaktion

In beiden Fällen handelt es sich um keine Ergänzung zu meinem Katalog „Die deutschen Banknoten ab 1871“.

Beim ersten Schein (DEU-116d) handelt es sich nicht um ein Firmenzeichen „RD“, sondern um ND (Niederrheinische Druckerei, Duisburg) in Fraktur, das im Katalog aufgeführt ist.

Beim zweiten Schein (DEU-115) handelt es sich um die Variante b: FZ und Reihe schwarz (hier X 15: Firmenzeichen X und Reihe 15). Was hier rot ist, das ist die Kontrollnummer. Siehe Beschreibung zum Schein rechts unter dem grau hinterlegten Titelbalken im Katalog: KN rot.


Hans-Ludwig Grabowski

Comments


bottom of page