top of page

Leserpost: Poststempel auf Interimsnote von Deutsch-Ostafrika



Ich habe mal wieder eine Anfrage, um deren Beantwortung ich Sie bitten möchte:

In der Anlage sehen sie eine Banknote vom 1. Februar 1916, vermutlich ihre Katalognummer DOA-31a (Serie T3). Hier sind Überstempelungen mit "Bismarckburg" zu sehen. Hat es so was damals gegeben oder ist das ein später nachgestempeltes Stück?

Der Schein wurde mir 2011 mit Armeekorps- und Kriegsgefangenenlagergeld überlassen.

Ich bedanke mich für ihre Rückmeldung und verbleibe mit freundlichem Gruß

R. Podszun


Antwort

Das ist wieder ein typischer Fall von unseren Freunden den "Stempelschnitzern".

Scheine mit diesem Stempel sind bekannt, alle mit dem Datum "22/2 1915".

Einige Stücke tauchten vor ca. zehn Jahren bei e-Bay auf und wurden auch verkauft.



Das Interessante ist, dass kurz vorher auch der dazu passende Stempel verkauft wurde! Siehe beiliegendes Bild! Schaut man sich den Stempel an, fällt auch auf, warum alle Stempelabschläge das Datum 22.2.1915 tragen. Der Stempel hat keine beweglichen Lettern! Damit ist klar, das nicht nur die Abschläge aus neuerer Zeit sind, sondern auch der Stempel selber ist eine Komplettfälschung.

Darüber hinaus sind mir keine (unzweifelhaft echten) Ortsstempel auf DOA-Banknoten bekannt, das würde auch keinen Sinn machen.


Jörg Zborowska

Comments


bottom of page