Neue Banknoten-Börse in Aachen!

Aktualisiert: Mai 26



Am 9. Mai 2020 informierten der Münzhändler Marinus Lass (coins.de) und der bekannte Geldschein-Experte Michael Lang Händler in aller Welt in sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch und Russisch), dass sie gemeinsam eine neue Banknoten-Börse organisieren.


Die Idee ist, dass eine neue, große Börse, anknüpfend an die frühere Papiergeldbörse in Köln, an die sich viele noch erinnern werden, in der Grenzregion Deutschland – Belgien – Niederlande etabliert werden soll. Organisatorische Gründe führten damals zum Ende der Börse, sehr zum Leidwesen der vielen zufriedenen Aussteller.


Nach vielen Gesprächen mit Kollegen und potentiellen Ausstellern, die der Idee einer neuen Banknoten-Börse sehr positiv gegenüberstehen, haben sie sich dazu entschlossen aktiv zu werden.

Bereits seit einigen Wochen wird hierzu ein Konzept entwickelt, das inzwischen so weit ist, dass Ort und Datum mitgeteilt werden kann, damit genügend Zeit für die Terminplanung der Teilnehmer bleibt.


Stattfinden wird die neue Banknotenbörse am 20. und 21. März 2021 im "LIEBIG" in Aachen!


Das "LIEBIG" ist ein ehemaliges Fabrikgebäude, das momentan zu einem Event- und Tagungszentrum mit modernsten Standards umgebaut wird. Es gibt genügend Platz, viel Tageslicht, ein modernes Sicherheitskonzept, Gastronomie und ausreichend Parkplätze direkt vor Ort. Auch Hotels sind in allen Preisklassen in der Nähe vorhanden.


Weitere Informationen bzgl. Teilnehmer-Anmeldung, Preise etc. erhält man auf der Webseite www.aachen-show.de.

Was sicher interessant ist: Bei einer Annullierung der Börse wird es eine 100%ige Erstattung der Standgebühren geben.


Angekündigt wird eine lebendige und perfekt organisierte Börse mit zahlreicher internationaler Beteiligung, auf der jeder für seine Sammlung fündig werden wird, sei es die lange gesuchte Notgeld-Variante oder die seltene Banknote aus Fernost, die noch in der Sammlung fehlt.


Die Veranstalter freuen sich auf reges Interesse und hoffen auf einen Erfolg für alle mit einer umsatzstarken Börse.


Der Veranstaltungsort:

Nach einiger Recherche wurde ein hochmodernes und zentral gelegenes Objekt gefunden, was derzeit renoviert und modernisiert und allen Ansprüchen gerecht wird: Das "LIEBIG" in Aachen.

Das "LIEBIG" hat schon eine Webseite www.dasliebig.de und einen eigenen Facebook-Account mit einigen Bildern.

Aachen liegt verkehrsgünstig im Dreiländereck Deutschland, Belgien und Niederlande und mehrere internationale Flughäfen befinden sich im Umkreis von 100 km. Die Stadt ist gut an das deutsche und internationale Schienennetz angebunden und auch über die Autobahn ist Aachen einfach und schnell zu erreichen. Hotels stehen in allen Preisklassen zur Verfügung und, anders als Köln oder Düsseldorf, ist Aachen nicht so stark von internationalen Messen frequentiert, die teilweise die Hotelkapazitäten verringern. Die Stadt ist übersichtlich und historisch bedeutsam, es gibt ausreichend Restaurants und Freizeitmöglichkeiten. So kann man auch, wenn man will, Aktivitäten abseits von der Börse machen.


Die Veranstalter:


Marinus Lass

Seit ich als 8-Jähriger die damals noch kleine Münzsammlung meines Großvaters geerbt habe, beschäftige ich mich der Numismatik. Aus dem Hobby wurde dann zur Euroumstellung eine berufliche Tätigkeit, mit dem Schwerpunkt der Verwertung von Spendensammlungen gemeinnütziger Organisationen. In der Zwischenzeit beschäftige ich bis zu 15 Mitarbeiter, die nicht nur die Kundengelder vom Roten Kreuz Finnland bis zum Vatikan sortieren, sondern auch die numismatischen Besonderheiten vermarkten.


Michael Lang

Beschäftigt mit Papiergeld als Hobby seit den Schülertagen habe ich 1985, während des Studiums der Slawistik und Geschichte, damit begonnen, mit Münzen und Papiergeld zu handeln. Seit 1988 dann hauptberuflich mit dem Fokus auf Banknoten und Notgeldscheine aus der ganzen Welt, also seit nunmehr 35 Jahren.

Anfang der 1990er Jahre entwickelte ich zusammen mit Holger Rosenberg die Idee eine Papiergeldbörse zu veranstalten, die sich dann im Laufe der Jahre gut entwickelt hatte. 2011 fand diese zum vorerst letzten Mal statt. In den letzten Jahren gab es dann immer wieder Fragen, warum ich nicht wieder eine Börse in Deutschland veranstalte. Aber in Köln, wo die Börsen stattfanden, gab und gibt es leider keinen geeigneten Veranstaltungsort und die immer anspruchsvolleren Auflagen der Stadt Köln waren auch nicht sehr hilfreich.

Zusammen wollen wir nun eine für Aussteller und Besucher erfolgreiche Börse für Sie organisieren und wir sind uns sicher, dass uns das erfolgreich gelingen wird.



Marinus Lass & Michael Lang

Aachen und Köln, im Mai 2020

#Veranstaltungen #Europa #Deutschland