Neue kostenlose Publikation zur Währungsreform 1948



Am 20.6.1948 kamen in den drei westlichen Besatzungszonen Deutschlands im Zuge der Währungsreform neue Geldscheine in Umlauf: Jeder Einwohner erhielt im Tausch gegen 40 Reichsmark 40 Deutsche Mark. Ladenbesitzer schmückten ihre Schaufenster tags darauf mit zuvor gehorteten Waren und vermittelten den Eindruck einer quasi über Nacht gewachsenen Warenvielfalt.


Die Bundeszentrale für politische Bildung hat eine neue Informationsbroschüre zur Währungsreform 1948 und zur Einführung der D-Mark herausgegeben, die über den nachfolgenden Link kostenlos angefordert werden kann.


Mehr lesen

Zum Buch


Herausgeber: bpb, Seiten: 48, Erscheinungsdatum: 02.07.2018, Erscheinungsort: Bonn


Hans-Ludwig Grabowski

#Geschichte #Weltbanknoten #Europa #Deutschland #DM #Grabowski