Noch mehr Manipulationen und Fälschungen auf ebay!

Aktualisiert: 18. Dez 2018

In unserem Beitrag Manipulationen – Verfälschungen zum Schaden der Sammler berichteten wir bereits über die "Aktivitäten" eines skrupellos agierenden Anbieters auf ebay. Zwischenzeitlich hat er sein "Angebot" noch weiter ausgebaut, weshalb wir heute mit Nennung des klaren Pseudonyms "worldwidewebbing" vor solch vermeintlichen "Raritäten" eindringlich warnen wollen.

Nachstehend die Angebote der letzten Wochen:


Die finden Sie auch hier:

https://www.ebay.de/sch/worldwidewebbing/m.html?item=254000128476&nordt=true&orig_cvip=true&LH_Complete=1&LH_Sold=1&rt=nc&_trksid=p2046732.m1684


Auf die neuen Angebote zum Schaden der Sammler hat uns Claus Engelhardt aufmerksam gemacht. Er schreibt:

"Ich will Sie heute auf einen Verfälscher von Banknoten auf eBay aufmerksam machen, der teilweise Banknoten mit Stempeln verfälscht oder sogar Totalverfälschungen von Gefangenenlager-Noten anbietet.

Leider haben solche Fälscher leichtes Spiel und kommen meist ungeschoren davon!

In einigen Jahren werden diese Scheine dann als vermeintlich echte Noten angeboten.

Gefährlich sind diese Scheine deshalb, weil er mit großer krimineller Energie und den notwendigen Geräten (wohl aus einer Druckerei) an die Sache geht."

Nachfolgend können Sie sich selbst ein Bild von den angebotenen Manipulationen (falsche Überdrucke, Stempel usw. auf echten Scheinen) und Fälschungen machen. Bitte warnen Sie alle befreundeten Sammler vor diesen betrügerischen Angeboten!


Hier finden Sie den neusten Stand zur Verhinderung betrügerischer Angebote, nachdem sich der Verlag direkt an ebay gewandt hat!













Hans-Ludwig Grabowski

Abb. ebay

#Nachrichten #Fälschungen #Europa #Deutschland #Grabowski