Rückzug der schweizerischen Banknoten der 6. bis 8. Serie

Die Schweizerische Nationalbank SNB zieht die Banknoten der 6. bis 8. Serie aus dem Verkehr. Ab Mai 2021 müssen diese Geldscheine an den Kassen von Geschäften und von Restaurants etc. nicht mehr angenommen werden. Die Gültigkeit der Noten bleibt jedoch vollkommen bestehen und man kann das Geld auch in Zukunft bei bestimmten Banken eintauschen.


Schweizerische Nationalbank: 10 Franken der 6. Serie ohne Datum (19)86, Vorder- und Rückseite, Sammlung Grabowski


Nun haben gerade deutsche Bürger oft noch viel Schweizer Geld aufbewahrt, sei es als Restgeld der vergangenen Ferien, das man ja aktuell – bedingt durch die Pandemie – nicht ausgeben kann, oder man hat im Vertrauen auf die Stärke des Frankens ein bisschen gespart und diese Noten im Tresor als Reserve. Dann sollte man unbedingt den Link zum Merkblatt der SNB öffnen und den Text studieren: https://www.snb.ch/de/mmr/reference/instr_recalled_notes/source/instr_recalled_notes.de.pdf

Immer wieder erleben auch schweizerische Aussteller an Münzenmessen in EU-Ländern, dass Leute ihre alten Noten in aktuelles Schweizergeld oder in Euro Banknoten umtauschen möchten. Das wird nun in Zukunft sicher nicht mehr möglich sein!


Ruedi Kunzmann

© 2021 by Battenberg Gietl Verlag