top of page

Südvietnam – Papiergeldgeschichte und Katalog, Teil 2: Vietnam im Umbruch

Aktualisiert: 27. Juni

 

Hans-Ludwig Grabowski

WORLD PAPER MONEY

Papiergeldgeschichte und Katalog


Südvietnam, Teil 2


 

Vietnam im Umbruch

1954 hatte Bao Dai den katholischen Führer Ngo Dinh Diem mit der Regierungsbildung in Südvietnam beauftragt. Nur ein Jahr später sorgte Diem für die Entmachtung des Kaisers und

ernannte sich selbst zum Staatschef. Da Diems Politk äußerst unpopulär war – so hatte er z. B. die bereits von den Viet Minh durchgeführte Bodenreform rückgängig gemacht, kam es zu Protesten der Studenten und Buddhisten, was die USA zur Unterstützung der Regierung veranlasste, um deren Sturz zu verhindern. Die für 1956 vorgesehenen Wahlen für ganz Vietnam fanden nie statt, sie wurden durch Diems Regime boykottiert, da Südvietnam nicht den Indochina-Vertrag unterzeichnet habe. Tatsächliche fürchtete die südvietnamesische Regierung, dass sich die Kommunisten durchsetzen könnten.


Während die USA Südvietnam massiv subventionierten, ließ die Regierung in Saigon von 1955 bis 1957 rund 150.000 Menschen, vor allem politische Gegner, inhaftieren und 12.000 ermorden. Als sich die USA nach dem Buddhisten-Aufstand endlich von Diem abwandte, wurde er am 1. November 1963 durch einen Militärputsch gestürzt.


Hatten die USA Südvietnam im Kampf gegen die vom kommunistischen Norden unterstützten Aufständischen der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams (Vietcong) ab Anfang der 1960er Jahre nur mit Militärberatern unterstützt, so begann mit der Bombardierung Nordvietnams am 2. März 1965 die offene Intervention. Nur fünf Tage später landeten die ersten US-Kampftruppen. Als Grundlage für den Militäreinsatz der USA diente dem damaligen Präsidenten Lyndon B. Johnson der sog. Tonkin-Zwischenfall, bei dem ein US-Kriegsschiff vor der Küste Nordvietnams im August 1964 von nordvietnamesischen Schnellboten angegriffen worden sein soll. Bereits 1971 wurde jedoch durch die Veröffentlichung eines Pentagon-Mitarbeiters klar, dass es sich hierbei um eine bewusste Falschmeldung handelte, die den USA lediglich einen Kriegsgrund liefern sollte.


Nationalbank von Vietnam


Ausgaben 1964 – 1966


SVN-19 / WPM-15 / B119: 1 Dông ohne Datum (ab 15.10.1955), Wert: **

Druck: Security Banknote Company, USA


SVN-20 / WPM-22 / B124: 500 Dông, ohne Datum (ab 24.8.1964), Wert: ***

Druck: Thomas De La Rue, Großbritannien


SVN-21 / WPM-16 / B120: 20 Dông, ohne Datum (ab 8.1.1965), Wert: *

Druck: Thomas De La Rue, Großbritannien


SVN-22 / WPM-17 / B121: 50 Dông, ohne Datum (ab 14.3.1966), Wert: **

Druck: Bradbury, Wilkinson & Co., Großbritannien


SVN-23 / WPM-19 / B122: 100 Dông, ohne Datum (ab 1.11.1966) Druck: Thomas De La Rue, Großbritannien

a) Wz. Dämonenkopf, Wert: ***

b) Wz. Kopfbildnis der Vorderseite, Wert: **


SVN-24 / WPM-20 / B123: 200 Dông, ohne Datum (ab 3.1.1966) Druck: Bradbury, Wilkinson & Co., Großbritannien

a) Wz. Dämonenkopf, Wert: ***

b) Wz. Kopfbildnis der Vorderseite, Wert: **


SVN-25 / WPM-23 / B125: 500 Dông, ohne Datum (ab 27.7.1966), Wert: ***

Druck: Thomas De La Rue, Großbritannien


Ausgaben 1969 – 1971

Während die Sowjetunion und China den Norden militärisch unterstützten, weiteten die USA ihre verheerenden Bombardierungen ab 1970 auch auf Laos und Kambodscha aus.

Als Wasserzeichen der Ausgaben 1969 – 1971 diente aus propagandistischen Gründen das Kopfbildnis des Generals und vietnamesischen Volkshelden Tran Hung Dao (um 1228 – 1300), der insgesamt drei mongolische Invasionen abwehren konnte und dessen Porträt schon als Motiv für den 1966 ausgegebenen Fünfhunderter (SVN-25) verwendet wurde.


SVN-26 / WPM-24 / B126: 20 Dông, ohne Datum (ab 15.12.1969), Wert: *

Druck: Bradbury, Wilkinson & Co., Großbritannien


SVN-27 / WPM-25 / B127: 50 Dông, ohne Datum (ab 15.12.1969), Wert: *

Druck: Bradbury, Wilkinson & Co., Großbritannien


SVN-28 / WPM-26 / B128: 100 Dông, ohne Datum (ab 16.2.1970), Wert: *

Druck: Thomas De La Rue, Großbritannien


SVN-29 / WPM-27 / B129: 200 Dông, ohne Datum (ab 16.2.1970), Wert: **

Druck: Thomas De La Rue, Großbritannien


SVN-30 / WPM-28 / B130: 500 Dông, ohne Datum (ab 16.2.1970), Wert: *

Druck: Thomas De La Rue, Großbritannien


SVN-31 / WPM-29 / B131: 1000 Dông, ohne Datum (ab 29.11.1971), Wert: *

Druck: Thomas De La Rue, Großbritannien


Fortsetzung folgt!


Hans-Ludwig Grabowski​​



Comments


bottom of page