Teutoburger Münzauktion: Vorschau auf Auktionen 126/127 am 6./7.12.2019

Aktualisiert: 13. Nov 2019

Kurz vor Weihnachten werden im ostwestfälischen Borgholzhausen gleich zwei Auktionen durchgeführt. Im Universalkatalog sind weit über 500 Gold-Gepräge aus aller Welt zu finden, ebenso – passend für die Suche nach Weihnachtsgeschenken, Luxusuhren und Geschmeide aller Art.

In einem Sonderkatalog kommen tausende Banknoten zur Versteigerung, davon viele aus prominenten Sammlungen.




ELSASS-LOTHRINGEN. Über 560 verschiedene Notgeldscheine 1914 in vier herrlich gestalteten Lindner-Alben in Schubern, heimatgeschichtliche Aufarbeitung zu jedem Ausgabeort. Der Sammlung des Katalogschreibers Hans-Jörg Alfred Dießner wurden keine Scheine entnommen. Es ist eine Fülle von Seltenheiten und Raritäten die besichtigt werden sollten. Als Zugabe sind noch zwei leere Lindner-Alben in Schubern vorhanden, damit weitergesammelt werden kann und ein handsignierter Katalog (Deutsches Notgeld Band 11). Unbedingt besichtigen. Unterschiedliche Erhaltungen. Taxe: 15.000,– Euro.


DEUTSCHES REICH. 50 Reichsmark 15.6.1939. Nicht ausgegebener Danziger Schein. Kopfbildnis eines Seemanns (oliv). Rs. Stadtansicht mit Marienkirche und Krantor (braun). Erhaltung I. Rosenberg DEU 213 P2, P7. Taxe: 6.000,– Euro.


DEUTSCHES REICH. 50 Reichsmark 15.6.1939. Nicht ausgegebener Schein. Kopfbildnis einer Elsässerin in Tracht (oliv). Rs. Stadtansicht von Straßburg mit Münster (grün). Erhaltung I. Rosenberg DEU 214 P1, P7. Taxe: 3.000,– Euro.



BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND. Lot mit vielen Scheinen 1960 bis 1996 einschließlich diverser Ersatznoten, auch ein 1000-Mark-Scheine, dazu viele Besonderheiten, wie Fehldrucke, verschnittene Exemplare, etc. Im Anhang 1 und 2 Billionen Deutsches Reich sowie alliierte Militärbehörde und etwas DDR. Hunderte von Scheinen. Besichtigen! Erhaltungen V bis I. Limit: 5.000,– Euro.


#Auktionen #Teutoburger