top of page

Usbekistan: Neues Höchstnominal eingeführt

Am 15. Juli 2022 gab die Zentralbank der Republik Usbekistan Noten über 200.000 So'm in Umlauf, die nun den 2019 eingeführten 100.000-So'm-Schein als Höchstnominal ablösen. Anfang dieses Jahres war angekündigt worden, die Bank plane mit der Emission der 200.000er erst 2024. Zur Ausgabe kam es wohl aufgrund des Bargeldmangels in Usbekistan.



Die 152 x 69 mm große 200,000-So'm-Note aus Papier zeigt auf der Vorderseite den Palast des Xudayar Khan in der Stadt Kokand im Ferghana-Tal, der von 1863–1873 für den vorletzten Herrscher des Khanats Kokand erbaut wurde. Eine Umrisskarte von Usbekistan sowie traditionelle Teppichmuster runden auch bei diesem Nominal die Gestaltung ab.

Auf der Rückseite sind neben Keramiken die Ruinen von Aksikent im Ferghana-Tal abgebildet; die ältesten Teile der Stadt stammen aus dem 3. Jahrhundert.

Zu den Sicherheitsmerkmalen zählen ein RollingStar-i+-Fenster-Sicherheitsfaden mit Farbwechsel von Grün zu Gold, ein Wasserzeichen mit einem Kamel, SPARK-Elemente und ertastbare Linien und Punkte an den seitlichen Rändern.


Kana Totsuka

Abb. Owen W. Linzmayer (www.banknotebook.com)

Comentários


bottom of page