Australische Banknote für Rekordpreis versteigert

Aktualisiert: 27. Aug 2019




Am 1. August 2019 wurde eine seltene australische 100-Pfund-Banknote aus dem Jahr 1914 für den höchsten Preis versteigert, den ein australischer Hunderter jemals erzielte.


Von Noble Numismatics für 210.000 AUD angeboten, überstieg der Preis die ursprüngliche Schätzung von 350.000 AUD; nach einem Bieterkrieg ersteigerte schließlich ein australischer Privatsammler die Rarität zu einem Zuschlag in Höhe von 410.000 AUD. Mit Aufschlag ergibt sich eine Weltrekordsumme von 500.200 AUD (rund 303.000 Euro).


Das Exemplar wurde ca. 1974 in Tasmanien in einer Urkundenkassette entdeckt und hatte im Laufe der Jahrzehnte bereits vier Auktionen hinter sich. Der letzte Besitzer hatte den Schein für etwa 40.000 bis 50.000 AUD erworben.


Kana Totsuka

Abb. Noble Numismatics, https://www.noble.com.au/

#Nachrichten #Auktionen #Weltbanknoten #Australien #Pound #Totsuka