Iran: Rial auf Rekordtief – 100.000 Rials für 1 US-Dollar

Aktualisiert: 8. Aug 2018


Abb. Hartmut Fraunhoffer, www.banknoten.de


Abb. Hans-Ludwig Grabowski


Teheran (AFP): Irans Währung erreichte am 29. Juli 2018 ein Rekordtief von 100.000 Rials zum US-Dollar inmitten einer sich verschärfenden Wirtschaftskrise und der bevorstehenden Rückkehr voller US-Sanktionen.


Die inoffizielle Rate lag nach Bonbast, einer der zuverlässigsten Seiten für die Beobachtung der iranischen Währung, bis zum Mittag bei 102.000 Rials.

Der Kurs wurde von einem Händler bestätigt, der unter der Bedingung der Anonymität zu AFP sprach. Der Rial hat damit in nur vier Monaten die Hälfte seines Wertes gegenüber dem US-Dollar verloren, nachdem er im März erstmals die 50.000er-Marke geknackt hatte. Die iranische Regierung versuchte, den Kurs im April auf 42.000 Rials festzulegen und drohte, gegen Schwarzmarkthändler vorzugehen. Aber der Handel ging weiter mit Iranern, die sich Sorgen um einen anhaltenden wirtschaftlichen Abschwung machten, der sich in US-Dollar umwandelt, um Ersparnisse zu sichern, oder als Investition in der Hoffnung, dass der Rial weiter fallen wird.

Da sich die Banken oft weigern, ihre US-Dollars zum künstlich niedrigen Kurs zu verkaufen, war die Regierung gezwungen, ihre Linie im Juni zu lockern, was bestimmten Gruppen von Importeuren mehr Flexibilität ermöglichte.

Der Umgang mit der Krise war einer der Gründe für die Entscheidung von Präsident Hassan Rouhani in der vergangenen Woche, den Zentralbankchef Valiollah Seif zu ersetzen.

Der Zusammenbruch der Währung wurde durch die Ankündigung der USA im Mai beschleunigt, sich aus dem Atomabkommen von 2015 zurückzuziehen, mit dem bestimmte Sanktionen im Austausch gegen die Eindämmung des iranischen Atomprogramms aufgehoben wurden.

Die USA werden am 6. August und 4. November ihre Sanktionen in zwei Etappen wieder in vollem Umfang verhängen und viele ausländische Firmen zwingen, ihre Geschäfte mit dem Iran zu unterbrechen.


Hans-Ludwig Grabowski

#Nachrichten #Währungen #Weltbanknoten #Asien #Amerika #Iran #USA #Rial #Dollar #Grabowski