top of page

Kasachstan führt seine fünfte Banknotenserie ein

Aktualisiert: 12. Feb.

Die Nationalbank von Kasachstan hat eine neue Banknotenserie in ihrer Landeswährung Tenge vorgestellt, die in den Jahren 2023-2025 ausgegeben werden soll. Die fünfte Banknotenserie des Landes ist der Saka-Kultur gewidmet und vermittelt die einzigartigen Perspektiven der weit entfernten Vorfahren Kasachstans, ihre Verbundenheit mit der Natur und die Tierwelt des riesigen Territoriums des Landes. Die Saka waren eine Gruppe nomadischer ostiranischer Völker, die historisch die nördliche und östliche eurasische Steppe und das Tarimbecken bewohnten.


Die Nationalbank wird mit der schrittweisen Ausgabe der neuen Serie im Dezember 2023 beginnen. Ziel ist es, die Sicherheit der Tenge-Banknoten zu erhöhen und die kulturellen Werte und die Geschichte des Landes zu stärken. Viele Artefakte sind in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben und wurden bei archäologischen Ausgrabungen in alten Grabhügeln entdeckt. Die Nachfahren der häufig abgebildeten Tiere leben bis heute in Kasachstan und werden von der kasachischen Bevölkerung verehrt.

 

Die neue 500-Tenge-Banknote und der transkaspische Urial, Vorder- und Rückseite.


Die neue 1000-Tenge-Banknote und der zentralasiatische Hirtenhund [Tobet] sowie der kasachische Windhund [Tazy], Vorder- und Rückseite.


Die neue 2000-Tenge-Banknote und die Saiga-Antilope, Vorder- und Rückseite.


Die neue 5000-Tenge-Banknote und der Steinadler (goldener Adler), Vorder- und Rückseite.


Die neue 10.000-Tenge-Banknote und der Schneeleopard, Vorder- und Rückseite.


Die neue 20.000-Tenge-Banknote und der zentralasiatische Steinbock sowie ein Pferd, Vorder- und Rückseite.

 

Auf der (vertikal ausgerichteten) Vorderseite jeder Banknote der neuen Serie sind die folgenden Elemente abgebildet:

  • Ein symbolischer, heiliger Zweig mit einem schwebenden Vogel an der Spitze, der den "Baum des Lebens" darstellt (ein Detail aus der Kopfbedeckung des "Goldenen Mannes"), der im Grabhügel von Issyk Kurgan im Südosten Kasachstans gefunden wurde und auf das 4. oder 3. Jahrhundert v. u. Z. zurückgeht.

  • Ein dekoratives, stilisiertes Ornament in Form einer DNA-Spirale, das die Untrennbarkeit des modernen Lebensstils von Natur und Geschichte symbolisiert.

  • Einzigartige Artefakte aus alten Grabhügeln, die die Saka-Kultur repräsentieren, wobei jede Bezeichnung einem bestimmten Tier gewidmet ist, das unter den Funden vertreten war.


Der Goldene Mann


Der Issyk-Kurgan enthielt ein Skelett, die Ausrüstung eines Kriegers und verschiedene Grabbeigaben, darunter 4000 goldene Ornamente. Obwohl das Geschlecht des Skeletts ungewiss ist, könnte es sich um einen 18-jährigen skythischen (Saka-) Prinzen oder eine Prinzessin gehandelt haben.


Der Reichtum der Grabbeigaben führte dazu, dass das Skelett als "goldener Mann" oder "goldene Prinzessin" bezeichnet wurde, wobei der "goldene Mann" später zu einem der Symbole des modernen Kasachstans wurde.


Ein Abbild krönt das Unabhängigkeitsdenkmal auf dem zentralen Platz von Almaty. Sein Abbild findet sich auch auf der Präsidentenstandarte von Nursultan Nasarbajew.


Die Schätze des Issyk-Hügels und eine genaue Kopie des Goldenen Mannes befinden sich im Kasachischen Museum für Archäologie in Almaty und im Staatlichen Museum für Gold und Edelmetalle der Republik Kasachstan in Astana.


Auf der Rückseite (horizontal ausgerichtet) jeder Banknote sind die folgenden Elemente abgebildet:

  • Der Umriss eines kasachischen Ornaments, "Unendlichkeit", in dem kasachische Landschaftsansichten erscheinen, die sich im Hintergrund in der Mitte der Banknote befinden.

  • Ein oder zwei in Kasachstan heimische Tiere, die von den Vorfahren des Landes verehrt wurden.

  • Ein kreisförmiges kasachisches Symbol auf der rechten Seite, das mehrere Ideen in sich vereint: ein Schild, das den Schutz der Werte symbolisiert, ein altes Symbol, das die vier Himmelsrichtungen darstellt und ein Sonnenzeichen in der Mitte, das als Symbol für kreative Energie und die Essenz des Lebens dient.

Die neue Banknotenserie umfasst die folgenden Stückelungen:

  • 500 Tenge (Porträt des transkaspischen Urials), 125 mm x 70 mm groß, Ausgabe im Jahr 2025.

  • 1000 Tenge (Porträt des zentralasiatischen Hirtenhundes [Tobet] und des kasachischen Windhundes [Tazy]), 130 mm x 70 mm groß, Ausgabe im Herbst 2024.

  • 2000 Tenge (Porträt der Saiga-Antilope), 135 mm x 70 mm groß, Ausgabe im Sommer 2024.

  • 5000 Tenge (Porträt des Steinadlers), 140 mm x 70 mm groß, Ausgabe im Dezember 2023.

  • 10.000 Tenge (Porträt des Schneeleoparden), 145 mm x 70 mm groß, Ausgabe im Frühjahr 2024.

  • 20.000 Tenge (Porträt des zentralasiatischen Steinbocks und eines Pferdes), 150 mm x 70 mm groß, Ausgabe im Jahr 2025.


Nach der Ausgabe jeder neuen Banknote werden die Noten mit dem vorherigen Design schrittweise aus dem Verkehr gezogen. Die Nationalbank wird die Dauer des Parallelumlaufs von Banknoten in alter und neuer Gestaltung auf ein Jahr festlegen, die bei Bedarf verlängert werden kann.


Die neue 5.000-Tenge-Banknote


Die erste Banknote mit dem neuen Design und einem Nennwert von 5.000 Tenge wird Ende dieses Jahres herausgegeben.


Im Einzelnen:

  • Das auf der Vorderseite abgebildete Artefakt ist ein goldenes, adlerförmiges Ornament, das im Grabhügel Taldy II Kurgan gefunden wurde und aus dem 7. oder 6. Jahrhundert v. u. Z. stammt.

  • Der Steinadler ist auf der Rückseite prominent abgebildet. Der Steinadler ist ein Symbol für grenzenlose Freiheit, Stärke und Beweglichkeit.

  • In das stilisierte Unendlichkeitssymbol ist eine Szene aus der Charin-Schlucht integriert.

  • Bei dem auf der Rückseite abgebildeten Artefakt handelt es sich um eine Figur des Steinadlers mit ausgebreiteten Flügeln, die in den Grabhügeln von Berel, dem "Tal der Könige", gefunden wurde und auf das 8. oder 7. Jahrhundert v. u. Z. zurückgeht.


 

Ein wunderbares Video, in dem die neue Banknotenserie vorgestellt wird, kann hier angesehen werden:


Donald Ludwig

3 comentários


Interessanter und informativer Artikel.

Das Video ist in der Tat toll. Wäre allerdings noch besser, wenn es Untertitel in Englisch hätte.

Ist bekannt, wer die neue Serie produziert?


Zum Design der Scheine:

--die Vorderseiten gefallen mir nicht sonderlich

--dafür jedoch die Rückseiten


Curtir
Don Ludwig
Don Ludwig
21 de nov. de 2023
Respondendo a

@redlock1313: Untertitel auf Englisch wären bestimmt toll gewesen, aber das Video wurde für das einheimische Volk nur auf Kasachisch produziert. Die neue Serie wird von der Banknote Factory of the National Bank of Kazakhstan (BFoNBK), die in Almaty im June 1995 öffnete, gedruckt. Persönlich finde ich die Designs schön und sehr innovativ. Ich freue mich darauf, sie in den eigenen Händen zu halten und die verschiedenen Sicherheitsmerkmale zu bewundern.

Curtir

Toller und informativer Artikel . Danke

Curtir
bottom of page