Neu! – Geldschein-Notizblöcke für Sammler!

Aktualisiert: Apr 6

Für unsere Leser haben wir uns etwas ganz Besonderes in Zeiten der Corona-Krise einfallen lassen! Eigentlich sollte ja diesen Herbst ein breites Non-Book-Angebot mit Sammelzubehör und numismatischen Produkten an den Start gehen, doch die derzeitige Lage hat das vorerst verhindert. Nicht zurückgestellt haben wir jedoch eine Idee, die schon seit Jahren auf ihre Umsetzung wartet und nun endlich real wird. Die Vorlagen sind ausgesucht, der Druckauftrag ist erteilt!



Für Sie haben wir vier ganz besondere Geldscheine aus verschiedenen Epochen der deutschen Geldgeschichte ausgewählt, die es schon bald als Geldschein-Notizblöcke geben wird. Jeder Block enthält 100 Einzelblätter mit farbiger Darstellung der Vorderseiten und unbedruckten Rückseiten und ist von einer Banderole umgeben.

Der Druck erfolgt jeweils im Original-Format der Scheine! Jeder Block ist etwa 1,5 cm dick. Die verstärkte Rückfront des Blocks bildet die Rückseite des jeweiligen Scheins in Schwarzweiß-Druck ab.


Notizblock 1 – Altdeutschland

GER-S606: 1 Reichs-Thaler vom 6.5.1772, Format 185 x 96 mm.

Motiv 1:

Eine der ältesten deutschen Geldscheine überhaupt! Ein churfürstlich sächsisches Cassen-Billet über 1 Reichs-Thaler vom 6. Mai 1772.


Notizblock 2 – Deutsches Kaiserreich

GER-7: 50 Mark vom 5.1.1899, Format 156 x 105 mm.

Motiv 2:

Einer der schönsten und seltensten Reichskassenscheine aus der Kaiserzeit mit der bekrönten Germania unter der deutschen Eiche! 50 Mark der Reichsschuldenverwaltung vom 5. Januar 1899.


Notizblock 3 – Weimarer Republik

GER-138: 20 Billionen Mark vom 5.2.1924, Format 166 x 100 mm.

Motiv 3:

Stellvertretend für die Zeit der Hyperinflation in Deutschland, eine der schönsten und höchsten Nominale der Inflationszeit! 20 Billionen (Papier-) Mark der Deutschen Reichsbank vom 5. Februar 1924.


Notizblock 4 – Alliierte Besatzung und Währungsreform

FRG-8a: 100 DM von 1948, Format 161 x 72 mm.

Motiv 4:

Die Währungsreform von 1948 steht, wie kaum etwas anderes, für den schweren Neubeginn nach dem Zweiten Weltkrieg und den Aufstieg der Deutschen Mark!

Der legendäre "Rote Hunderter" der Bank deutscher Länder von 1948 ist heute eine Rarität für Sammler!


Jeder Notizblock für nur 4,90 Euro zzgl. Versandkosten (Achtung: Sonderaktion bis 30. April 2020: versandkostenfreie Lieferung an Privatkunden im Inland).


Interessenten können sich schon jetzt per E-Mail an die Redaktion wenden, um eine Vorbestellung aufzugeben. Einfach Notizblock und Nummer sowie gewünschte Anzahl angeben! Bitte nicht die Empfänger-Adresse vergessen!


In den Online-Shop des Battenberg Gietl Verlags werden die Geldschein-Notizblöcke aufgenommen, sobald sie verfügbar sind!


Achtung!

Von jedem Geldschein-Notizblock wird nur eine eng begrenzte Anzahl hergestellt!

Bei entsprechendem Interesse, sind weitere Motive möglich!


Ihr Battenberg Gietl Verlag

Hans-Ludwig Grabowski