top of page

Abchasien: neue 10- und 100-Apsar-Banknoten

Am 10. Juni 2024 hat die Nationalbank Abchasiens zwei neue Banknoten im Nennwert von 10 und 100 Apsar ausgegeben. Die abchasischen Banknoten sind für internationale Sammler bestimmt (Exportmarkt) und man findet sie deshalb nicht im Umlauf im Land selbst.



Die 10-Apsar-Note zeigt auf der Vorderseite den Kopf eines Leoparden und eine antike Bronzeaxt mit einer primitiven Tierzeichnung. Außerdem sind sieben fünfzackige Sterne,

ein Pfotenabdruck und das Wappen Abchasiens abgebildet.

Auf der Rückseite sind ein Spiegelbild der alten Bronzeaxt auf der Vorderseite, ein stilisierter oberer Teil eines Alabaschas (eines traditionellen abchasischen Militär- und Hierarchiestabs), ein Farn, sieben fünfzackige Sterne und ein QR-Code zu sehen.

Die Banknote misst 150 mm x 65 mm.



Auf der Vorderseite der 100-Apsar-Note sind ein Rothirsch mit Geweih, eine Amsel auf einem Kiefernzweig mit Zapfen sowie ein schneebedeckter Berg im Kaukasus zu sehen. Außerdem sind sieben fünfzackige Sterne, eine Blume und das Wappen Abchasiens abgebildet.

Auf der Rückseite sind antike Bronzegeräte, Ruinen von Dolmen und Kromlechs, sieben fünfzackige Sterne, eine Amphore und ein QR-Code zu sehen.

Die Banknote misst ebenfalls 150 mm x 65 mm.


Beide Banknoten wurden auf Papier von Goznak in Russland gedruckt.


 


Die Republik Abchasien ist ein nur teilweise anerkannter Staat im Südkaukasus, an der Ostküste des Schwarzen Meeres und an der Schnittstelle zwischen Osteuropa und Westasien. Sie erstreckt sich über 8.665 Quadratkilometer und hat rund 245.000 Einwohner. Der politische Status Abchasiens ist eine zentrale Frage im abchasisch-georgischen Konflikt und in den Beziehungen zwischen Georgien und Russland. Abchasien wurde bisher nur von Russland, Venezuela, Nicaragua, Nauru und Syrien als unabhängiger Staat anerkannt.

Die georgische Regierung und fast alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen betrachten Abchasien als souveränes Gebiet Georgiens. Da Georgien keine effektive Kontrolle über das abchasische Gebiet hat, unterhält es eine abchasische Exilregierung.


Der Tisch der Nationalbank von Abchasien bei der HKINF (Juni 2024).


Die Nationalbank von Abchasien vermarktet diese Banknoten intensiv bei internationalen Sammlern. Die Bank war mit einem Tisch auf der Internationalen Numismatischen Messe

in Hongkong (HKINF) im Juni 2024 vertreten und verkaufte ihre Banknoten wie folgt:

  • 10 Apsar: verkauft für 3 USD (Nennwert ca. 1,15 USD)

  • 25 Apsar: verkauft für 30 USD (Nennwert ca. 2,86 USD)

  • 100 Apsar: verkauft für 50 USD (Nennwert ca. 11,46 USD)

  • 500 Apsar: verkauft für 110 USD (Nennwert ca. 57.33 USD)

Der "offizielle" Wechselkurs: 1 Apsar = 10 russische Rubel.

Auf der Messe konnten auch Präsentationsfolder erworben werden.


Donald Ludwig

Comments


bottom of page