Aktuelle Lage in der Corona-Krise


Aufnahme zum 25. Betriebsjubiläum 2019. Einige Mitarbeiter und die Redakteure fehlen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir hoffen, dass es Ihnen und Ihren Familien gut geht und Sie nicht über alle derzeitigen Sorgen und Nöte das Interesse an der Numismatik und am Sammeln verlieren. Auch wir als Verlag sind von den Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Wir haben viel Arbeit, Herzblut und Geld in unser neues Frühjahrsprogramm gesteckt und nun sind die Buchhandlungen geschlossen! Amazon hat sämtliche Bestellungen von Artikeln, die nicht unmittelbar der Grund- oder medizinischen Versorgung dienen, eingestellt. Das trifft die Verlage in unserem Land zusätzlich hart, aber auch viele andere Branchen.

Gerüchte, dass über Geldscheine oder Münzen aus aller Welt auch Corona übertragen werden könnte, entbehren jeder Grundlage, haben aber trotzdem schon in Großbritannien dazu beigetragen, dass dort der numismatische Fachhandel eingebrochen ist. Die andauernde Ausnahmesituation hat dazu geführt, dass bereits ein Teil des Verlagsteams, darunter auch ich, im Home Office arbeiten. Trotzdem geben wir unser Bestes, damit alle Abonnenten pünktlich ihre Zeitschriften bekommen, geplante Bücher fertig werden und auch unser Blog weiter für Sie da ist. Ab April ist auch unser Verlag wegen des Einbruchs der Verkaufszahlen dazu gezwungen, Kurzarbeit einzuführen.

Das fällt der Geschäftsführung nicht leicht, aber alle Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben, damit der Verlag auch nach der Krise weiter funktioniert. Eine für den Herbst geplante Erweiterung unseres Angebots durch einen Non-Book-Bereich (wie z.B. Sammelzubehör und numismatische Produkte) musste verschoben werden.

Umso wichtiger ist in dieser Zeit Solidarität geworden, die wir derzeit in unserer Gesellschaft in bislang kaum vorstellbarem Umfang erleben.

In Zeiten geschlossener Geschäfte nimmt der früher nicht selten missliebige Online-Handel eine ganz besonders wichtige Rolle ein. Viele – kleine wie große – Unternehmen sind jetzt auf Bestellungen aus dem Internet angewiesen, um zu überleben.

Wir haben die "portofreie Zeit" verlängert und bieten unseren Privatkunden in Deutschland noch bis einschließlich 30. April 2020 versandkostenfreie Lieferungen von Buchbestellungen an! Nehmen Sie sich die Zeit und schauen mal wieder in unseren Online-Shop. Hier finden Sie sicher Bücher, die Sie interessieren.

Oder aber Sie verschenken schon jetzt einen Einkaufsgutschein Ihres Buchhändlers, den man online bestellen kann, für den Einkauf "danach".


Viel Freude bei Ihrem Hobby und bleiben Sie gesund!

Die Mitarbeiter des Battenberg Gietl Verlags