top of page

Aus privaten Sammlungen: Anweisung der Königlich Grönländischen Handelsgesellschaft von 1953

Aktualisiert: 26. Okt. 2023

Grönland (grönländisch: Kalaallit Nunaat; dänisch: Grønland; englisch: Greenland) ist ein nordamerikanisches autonomes Gebiet des Königreichs Dänemark. Es ist das größte Land innerhalb des Königreichs und eines der drei Länder, die das Königreich bilden, die anderen sind Dänemark selbst und die Färöer-Inseln. Die Einwohner aller drei Länder sind dänische Staatsbürger. Da Grönland zu den überseeischen Ländern und Gebieten der Europäischen Union gehört, haben die grönländischen Bürger auch die Staatsbürgerschaft der Europäischen Union. Die Hauptstadt und größte Stadt Grönlands ist Nuuk. Grönland liegt zwischen dem Arktischen und dem Atlantischen Ozean, östlich des kanadischen Arktischen Archipels. Es ist die größte Insel der Welt und gleichzeitig das nördlichste Gebiet der Erde.


Obwohl Grönland zum nordamerikanischen Kontinent gehört, ist es politisch und kulturell seit mehr als einem Jahrtausend mit Europa (insbesondere mit Norwegen und Dänemark) verbunden, und zwar seit 986. Grönland wurde in Abständen über mindestens 4.500 Jahre von arktischen Völkern bewohnt, deren Vorfahren aus dem heutigen Kanada dorthin eingewandert waren. Nach der Trennung von Dänemark und Norwegen wurde Grönland 1814 dänisch und 1953 durch die dänische Verfassung vollständig in den dänischen Staat integriert, wodurch die grönländische Bevölkerung zu dänischen Bürgern wurde.


Das dänische Währungssystem, das 1625 eingeführt wurde, bestand aus 12 Penning = 1 Skilling, 16 Skilling = 1 Mark, 6 Mark = 1 Rigsdaler und 8 Mark = 1 Krone. Die ersten Geldscheine, die in Grönland im Umlauf waren, wurden 1803 ausgegeben. Im Laufe der Jahre folgten neue Varianten des Währungssystems. Ab 1874 wurden Banknoten nur noch in Øre und Krone ausgegeben. 1926 wurden drei Geldscheine von "Grønlands Styrelse" (Regierung von Grönland) herausgegeben: 5 Kroner (grün mit einem Eisbären auf einem Eisstrom);

10 Kroner (bräunlich-gelb mit einem Wasser speienden Buckelwal); und 50 Kroner (violett mit einem Klipper). 1953 nahm die "Kongelige Grønlandske Handel" (Königlich Grönländische Handelsgesellschaft) die Geldscheinausgabe mit 5-, 10- und 50-Kroner-Scheinen in den selben Motiven wieder auf, und es wurden auch Kreditscheine (Kreditsedler) über 100 Kroner ausgegeben. Diese Scheine wurden bis 1967 hergestellt.


Im Jahr 2006 gaben die dänische Regierung und die grönländische Selbstverwaltungsbehörde bekannt, dass eine Vereinbarung über die Herstellung einer eigenen grönländischen Version der dänischen Krone (DKK) getroffen wurde. Eine ähnliche Beziehung besteht auch zwischen der färöischen und der dänischen Krone.

Ein entsprechender Gesetzentwurf wurde vom dänischen Parlament im Mai 2007 einstimmig verabschiedet. In einer Abstimmung Mitte Oktober 2009 beschloss Grönland jedoch, keine eigenen Banknoten einzuführen.

 
 

Objekttyp: Anweisung (Staatspapiergeld)

Sammlung: Sammlung Donald Ludwig

Authentizität: Original

 

Land/Region/Ort: Königreich Dänemark / Grönland

Emittent: Kongelige Grønlandske Handel" (Königlich Grönländische

Handelsgesellschaft)

Nominal: 50 Kroner

Datierung: ohne Datum, 1953 ausgegeben

Vorderseite: Ein Klipper zwischen Eisbergen in der Mitte, "50 KRONER" in Kreisen

rechts und links, Text in Dänisch.

Rückseite: "50 KRONER" in allen vier Ecken, in der Mitte eine Übersichtskarte von

Grönland, umgeben von dem Text "DEN KONGELIGE GRØNLANDSKE

HANDEL", flankiert von den Wappen Grönlands (links) und Dänemarks

(rechts).

Unterschriften: Hans C. Christensen / Börge Ibsen

Material: Papier mit Wasserzeichen Wellenlinien und Kronen.

Druck: Unbekannt

Format: 139 mm x 83 mm

Nummerierung: 0300507

Zitate:

  • 20a (Standard Catalog of World Paper Money, Vol. II – General Issues)

  • B155a (The Banknote Book: Greenland, Owen W. Linzmayer)

PMG-Grading: 21 Stück zum 17.10.2023 gegradet, 67EPQ (TOP POP, 2 Stück), 66EPQ (10 Stück), 65EPQ (2 Stück)

 

Donald Ludwig


Wenn auch Sie ein besonderes Stück aus Ihrer Sammlung vorstellen möchten, dann schicken Sie einfach eine E-Mail an: info@geldscheine-online.com.

Comments


bottom of page