China nutzt russische Strategie im Handelskrieg mit den USA



Eine bewusste Abwertung des Yuan kann laut den Experten der US-amerikanischen Nachrichten- und Informations-Website Axios eine wirksame Gegenmaßnahme im Handelskrieg sein, um die Auswirkungen der erhobenen US-Zölle auszugleichen.

Der Yuan ist im letzten Monat gegenüber dem US-Dollar um 4,5% gefallen, was chinesische Waren in den USA billiger und US-Produkte in China teurer macht.

Das ist genau das Gegenteil von dem, was Präsident Trumps Ziel war, nämlich China mit Zöllen zu schlagen und Peking unter Druck zu setzen, damit es sein Handelsdefizit mit den USA senkt.

Der chinesische Währungs-Poker ähnelt der Strategie, mit der Russland den ständig wachsenden Sanktionen, die ihm wegen der Invasion in der Ostukraine im Jahr 2014 auferlegt wurden, standgehalten hat.


Hans-Ludwig Grabowski

Abb. Hans-Ludwig Grabowski

#Nachrichten #Asien #China #Amerika #USA #Yuan #Dollar #Grabowski