Katar: Neue Banknotenfamilie eingeführt

Die Zentralbank von Katar brachte am 18. Dezember 2020 eine neue Banknotenfamilie in Umlauf. Die Serie, die am katarischen Nationalfeiertag eingeführt wurde, umfasst zum ersten Mal auch 200-Riyals-Scheine; die übrigen Nominale setzen sich aus 1, 5, 10, 50, 100 und 500 Riyals zusammen.


Während die Vorderseiten mit Flagge, traditionellen geometrischen Ornamenten und einem Tor gleich gestaltet sind, präsentieren die Rückseitenmotive einzelne Themen aus Geschichte, Kultur, Natur und Wirtschaft des Landes: Auf dem 1-Riyal-Schein ist eine Dau sowie der Perlenbrunnen in Doha abgebildet und auf dem Fünfer ein Beduinenzelt in einer Wüstenlandschaft. Der 10-Riyals-Schein behandelt die Innovationen der letzten Jahre mit dem Lusail-Stadion in der gleichnamigen Planstadt nördlich von Doha, das dieses Jahr eröffnet werden soll, dem höchsten Wolkenkratzer in Katar, Aspire Tower, und dem Krankenhaus und Forschungszentrum Sidra Medicine sowie dem Universitätsgelände Education City. Die 50-Riyals-Note zeigt das Gebäude der Zentralbank sowie des Finanzministeriums und der Hunderter die Abu-al-Qubaib-Moschee. Die restlichen beiden Nominale sind jeweils dem Alten Amiri-Palast und zwei Museen in Doha sowie der Erdöl-Raffinerie gewidmet. Die Noten der noch im Umlauf befindlichen Vorgängerserie wird am 19. März 2021 ihre Gültigkeit verlieren.









Kana Totsuka

Abb. Owen W. Linzmayer

#Nachrichten #Weltbanknoten #Asien #Katar #Riyal #Totsuka