Maastricht x 2!


Jos F. M. Eijsermans auf der PaperMoneyFair in Valkenburg

Es ist leider nötig, dass ich diese Zeilen schreibe! Wenn ich aus dem Nichts ganz zurückhaltend und vorsichtig von einem netten Kollegen gefragt werde, ob ich etwas mit Briefmarkenfälschung und Betrug zu tun hätte, dann antworte ich zwar sofort mit einem klaren "Nein", aber es macht mich doch betroffen.


Die Frage wurde dann noch ergänzt mit der Bemerkung, dass ein Gerücht kursiert, nach dem der Organisator der "Maastricht-Börse" in eine Briefmarkenfälschung zum Schaden der niederländischen Post involviert sei und deswegen auch verurteilt wurde.


Ich möchte darauf hinweisen, dass es zwei verschiedene sog. "Maastricht-Börsen" gibt!

Es wurde einfach angenommen, dass ich als langjähriger Veranstalter der PaperMoneyFair-Maastricht damit gemeint sei.


Zur Klarstellung und Ursache der Verwechslung

Es gab noch eine andere numismatische Veranstaltung in Maastricht, die auch als "Maastricht-Börse" bezeichnet wurde. In den vergangenen Jahren hat das schon ein paar Mal zu Verwechslung und Missverständnissen geführt, allerdings noch nie so schlimm wie jetzt. So eine "FAKE NEWS" kann ja nicht einfach seine Kreise ziehen.

Das schadet mir UND der bekannten und beliebten Veranstaltung in Valkenburg bei Maastricht.

Ich möchte ausdrücklich betonen, dass ICH NICHT DIESE PERSON BIN!


Jos F. M. Eijsermans

Veranstalter der PaperMoneyFair-Maastricht in Valkenburg a.d. Geul


#Veranstaltungen #Eijsermans