top of page

Nigeria: Einzelne Nominale werden erneuert

Am 26. Oktober 2022 kündigte Godwin I. Emefiele, Gouverneur der Zentralbank von Nigeria, eine Erneuerung der Banknoten zu 200, 500 und 1000 Naira an. Die aktuelle Gestaltung dieser drei höchsten Nominale ist zum Teil über zwei Jahrzehnte alt und müsste daher an den heutigen Stand der Sicherheitsmerkmale angepasst werden, um Fälschungen entgegenzuwirken. Auch das gesteigerte Bargeld-Hortverhalten der Bevölkerung wurde als Motivation zur Ausgabe neuer Scheine genannt. Gleichzeitig soll jedoch auch durch eine gesteigerte Emission der eNaira – der digitalen Version der nigerianischen Landeswährung – der bargeldlose Zahlungsverkehr intensiviert werden.


Der Entwurf der neuen Noten wurde noch nicht veröffentlicht, jedoch sollen zumindest die Inschriften der aktuellen Noten beibehalten werden. Die Einführung der neuen Scheine ist für den 15. Dezember dieses Jahres angesetzt; bis zum 31. Januar 2023 behalten die aktuellen Scheine dieser drei Stückelungen ihre Gültigkeit. Während dieser Umstellungsphase sollen daher anfällige Gebühren für die Einzahlung der "alten" Noten auf Bankkonten ausgesetzt werden.

Die Einführung neuer Höchstnominale von 2000 und 5000 Naira, über die im Internet bereits spekuliert wurde – und das nicht zum ersten Mal –, sei hingegen nicht in Planung.




Zentralbank von Nigeria, aktuelle Banknoten zu 200, 500 und 1000 Naira.


Kana Totsuka

Abb. Hartmut Fraunhoffer (www.banknoten.de)

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Jörg Nimmergut ist verstorben!

Heute erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriger Autor Jörg Nimmergut in der Nacht zum 19. Mai 2024 im Alter von 85 Jahren in München verstorben ist. Jörg Nimmergut wurde 1939 in Be

Comments


bottom of page