top of page

Ostkaribische Staaten: Adieu an die Queen!

Aktualisiert: 8. Okt. 2023

Am 21. Juli 2023 stimmten die Mitglieder des Rates der Eastern Caribbean Central Union (ECCU) auf der 105. Sitzung des Währungsrats in St. Vincent und den Grenadinen in einer historischen Entscheidung dafür, das Bildnis von Königin Elisabeth II. vom Ostkaribischen Dollar zu entfernen und es durch das ECCU-Logo (nicht durch König Charles III.) zu ersetzen.


Die 1965 gegründete East Caribbean Currency Authority war der Nachfolger des British Caribbean Territories Currency Board. Im Laufe der Jahre haben die Mitglieder gewechselt. Ab 1983, als die Eastern Caribbean Central Bank (ECCB) gegründet wurde, wurden die Banknoten mit eingekreisten Buchstaben links in der Mitte der Vorderseite überdruckt, um das Land oder Territorium anzugeben, in dem die Banknoten ursprünglich ausgegeben wurden (sie konnten natürlich in jedem der Länder/Territorien als Zahlungsmittel benutzt werden). Im Jahr 1993 wurde die Bezeichnung durch einen maschinenlesbaren Strichcode unten links auf der Vorderseite und einen Suffix-Buchstaben zur Kontrollnummer ersetzt, die beide das Land oder Territorium bezeichnen, in dem die Banknoten ausgegeben wurden.

Im Jahr 2008 wurden die Strichcodes und Ländersuffixe abgeschafft. Die ersten Polymerbanknoten wurden im Jahr 2019 ausgegeben.


Evolution der Banknoten der Ostkaribischen Staaten:

1965 ausgegeben: ohne Land/Territorium-Kennzeichnung.


Ab 1983: Kennzeichnung durch eingekreiste Buchstaben,

abgebildet ist ein Schein aus Anguilla (U).


Ab 1993: Kennzeichnung durch einen maschinenlesbaren Strichcode

und einen Suffix-Buchstaben zur Kontrollnummer,

abgebildet ist ein Schein aus Saint Vincent (V).


Ab 2008: ohne Land/Territorium-Kennzeichnung.


Ab 2019: Polymerbanknoten: ohne Land/Territorium-Kennzeichnung,

abgebildet ist eine Austauschnote.


Die Länder und Territorien, die derzeit den Ostkaribischen Dollar verwenden, sind Antigua und Barbuda, Dominica, Grenada, Montserrat, St. Kitts und Nevis, St. Lucia sowie St. Vincent und die Grenadinen.



Die Änderung des Banknotendesigns wird nicht sofort erfolgen. Die ECCB hat einen umfassenden öffentlichen Konsultationsprozess angekündigt, der bis zum 31. Dezember 2023 andauern wird. Die Bank wird die Öffentlichkeit ermutigen, ihre Gedanken und Ansichten zu dem Plan, das Porträt der verstorbenen Königin durch ihr Logo zu ersetzen, während dieser Zeit mitzuteilen. Auch andere Vorschläge sind willkommen.



Nach sorgfältiger Prüfung der Meinungen und Empfehlungen der Öffentlichkeit wird dann bis Februar 2024 eine endgültige Entscheidung über das neue Design erwartet. Bis dahin bleiben die derzeitigen Banknoten mit dem Porträt der Königin gesetzliches Geld.


Donald Ludwig (polymernotes.org)

Comentarios


bottom of page