top of page

Simbabwe: ZiG-Entwicklungen

Gemäß dem "Statutory Instrument 60 of 2024" führte die Reserve Bank of Zimbabwe am 5. April 2024 eine neue Familie von Münzen und Banknoten ein, die auf Simbabwe-Gold (auf den Banknoten als ZiG bezeichnet) lauten und einen Nennwert von 1 bis 200 ZiG haben. Diese neue Währung ersetzt die bisherigen Dollar-Banknoten. Die RBZ behauptet, dass Simbabwe-Gold eine "strukturierte Währung" ist, die an einer zusammengesetzten Mischung von Fremdwährungen und Edelmetallen (hauptsächlich Gold) gekoppelt und vollständig durch diese gedeckt ist. Über diese neue Serie wurde zuerst HIER berichtet.


Gemäß dem "Statutory Instrument 75 of 2024" wurden die 1-, 2- und 5-ZiG-Stückelungen jedoch Berichten zufolge am 26. April 2024 als Münzen und nicht als Banknoten eingeführt. Es ist daher unwahrscheinlich, dass diese Banknoten jemals wie ursprünglich geplant eingeführt werden.


Die höchstwahrscheinlich nicht ausgegebene 1-ZiG-Banknote.


Die höchstwahrscheinlich nicht ausgegebene 2-ZiG-Banknote.


Die höchstwahrscheinlich nicht ausgegebene 5-ZiG-Banknote.


 

Die 10- und 20-ZiG-Banknoten wurden bereits in Umlauf gebracht, die höheren Stückelungen (50, 100, 200) sollten bald folgen. Abbildungen aller dieser Nennwerte folgen:







Um Spekulationen über die Stabilität dieser neuen Währung zu bekämpfen, wird Simbabwe Unternehmen, die überhöhte Wechselkurse verwenden, mit Geldstrafen belegen.

Die Regierung kämpft darum, den Wert der neu eingeführten ZiG zu erhalten. Jedes Unternehmen, das einen höheren Wechselkurs als den offiziellen Kurs von 13,5 ZiG

pro 1 USD verwendet, muss mit einer Geldstrafe von 200.000 ZiG (14.815 USD) rechnen, heißt es in einer Mitteilung der Regierung.


Donald Ludwig

コメント


bottom of page