top of page

The Banknote Book

Aktualisiert: 2. Sept. 2021

Aus aktuellem Anlass und wegen einiger Leseranfragen möchten wir über den Verkauf und die weitere Nutzung des Banknote Book berichten.


The Banknote Book (BNB), der inzwischen umfangreichste Katalog für Weltbanknoten (zumindest für die bereits veröffentlichten Länder), hat den nicht mehr erscheinenden Standard Catalog of World Paper Money (SCWPM) als neuen Standard-Weltkatalog abgelöst. "Pick-Nummern" werden damit nicht mehr vergeben, werden aber immer noch von vielen benutzt und sind in dem BNB als Konkordanzen neben den BNB-Nummern angegeben.

Noch nicht alle Länder sind fertig katalogisiert und veröffentlicht, aber fast 300 Kapitel sind bereits fertig, die über 71.000 Geldscheine und Varianten beinhalten.


Der Autor, Owen Linzmayer, hat sein BNB im Mai 2021 an CDN Publishing verkauft, bleibt aber als Redakteur weiter am Steuer. Bereits existierende Abonnements bleiben bestehen, und so kommt man an den Katalog bei Greysheet:



Oben rechts auf "Sign In" klicken.


Auf der nächsten Seite loggt man sich ein. Die Email-Adresse und das Passwort wurden von "Content Shelf" (der alten Plattform von Owen Linzmayer) übernommen, d.h. man kann die gleiche Email-Adresse und dasselbe Passwort wie in der Vergangenheit benutzen.


Achtung!

Wenn Sie bei ContentShelf ein schwaches Passwort hatten, kann es sein, dass Sie sich damit nicht bei greysheet einloggen können.


In dem Fall erscheint eine Fehlermeldung (Login Error). Sie können sich über Anklicken der letzten (blauen) Zeile einen Link schicken lassen, um ein neues stärkerers Passwort zu vergeben!


Nach dem Einloggen wählen Sie auf der nächsten Seite oben unter "Publications" "The Banknote Book". Dann sehen Sie:

YOU ARE AN ACTIVE SUBSCRIBER TO THIS PUBLICATION

Click here for direct access to your subscription.

Klicken Sie auf die Wörter "Click here".


Auf der nächsten Seite sehen Sie dann alle BNB-Chapters (Kapitel) (z.Z. 298 Länder).

Die Bundesrepublik Deutschland findet man unter "F": "Federal Republic of Germany".

Bei "G" findet man das deutsche Reich ("Germany") und die DDR ("German Democratic Republic").



Wenn Sie auf ein bestimmtes Land bzw. ein bestimmtes Kapitel klicken, dann öffnet sich das Kapitel. Sie können sich dann alle Auflistungen von allen Geldscheinen in dem ausgewählten Kapitel online ansehen, das Kapitel drucken und nach Anfrage auch herunterladen, wie es bei ContentShelf der Fall war.


Bei Fragen kann man auf der Greysheet-Seite online chatten oder eine Email schreiben an:

The BNB und die Greysheet-Website sind beide in englischer Sprache.


Donald Ludwig / Hans-Ludwig Grabowski

Comments


bottom of page