Viele Besucher zur World Money Fair 2019 in Berlin

Aktualisiert: 13. Feb 2019


Vom 1. bis 3. Februar 2019 fand im Hotel Estrel in Berlin wieder die World Money Fair statt. Sie ist die weltweit größte Fachmesse für Numismatik, an der sowohl Nationalbanken, Prägeanstalten, Zulieferer, als auch der Fachhandel teilnimmt.

Fernsehturm und St. Marien-Kirche in Berlin-Mitte, Foto: © Hans-Ludwig Grabowski, 2019

Gefühlt kamen die meisten Besucher am Samstag und insgesamt dürften es sogar mehr als im letzten Jahr gewesen sein. Am Stand des Battenberg Gietl Verlags fand man ein umfangreiches Angebot an Fachliteratur für Sammler von Münzen, Medaillen, Geldscheinen, Orden und Ehrenzeichen und vielem mehr.

World Money Fair 2019, Stand des Battenberg Gietl Verlags, Foto: © Stefan Birzer, 2019

An Papiergeld-Literatur wurde am häufigsten der Euro-Souvenirschein-Katalog nachgefragt, gefolgt vom aktuellen Katalog "Die deutschen Banknoten ab 1871".

Das Thema Euro-Souvenirscheine beherrschte auch zahlreiche Gespräche. Im Eingangsbereich der Messe fand man gleich mehrere Automaten mit 0-Euro-Scheinen und auch auf so manchen Händler-Tischen konnte man sie entdecken. Das Thema spaltet die Sammler. Während einige die Souvenirscheine komplett ablehnen, finden sie andere sehr schön und es werden sogar neue Sammler generiert, die zuvor überhaupt keine Scheine gesammelt haben.


Hans-Ludwig Grabowski

#Messen #Börsen #Veranstaltungen