top of page

Vorschau auf die Teutoburger Auktionen 145-147 vom 23.-27. Mai 2022

Aktualisiert: 24. Okt. 2023

Die 145. Auktion am 23. Mai 2022 ist nach dem großen Erfolg der Februarauktionen wieder ein Sonderkatalog für Goldmünzen, Goldmedaillen, Golduhren und Goldschmuck aus aller Welt.

Es liegt eine große Sammlung antiker Gold- und Elektron-Prägungen vor, dabei sowohl gute griechische Statere und Teilstücke, als auch römische Aurei und Solidi, byzantinische Solidi, Tremisses, Histamena, Hyperpyra, Hunnen, etc.

Doch auch Gold aus Mittelalter und Neuzeit ist reich vertreten, u.a. ein Tremissis der Langobarden, diverse Goldgulden, Dukaten und mehrfache Dukaten, Pistolen, usw. mit zahlreichen Raritäten.


Die 146. Auktion startet am 24. Mai 2022 mit einem großen Sonderbereich China & Südostasien, darunter u.a. äußerst seltene chinesische Proben, aber auch hochwertige asiatische Antiquitäten aus Tibet, Nepal und Japan.

Nach Ausgrabungsgegenständen aus sehr alten Sammlungen und einigen antiken Münzen folgen die Münzen und Medaillen aus aller Welt mit u.a. einer Serie Kirchenstaat und ein paar Raritäten aus Schweden.

Reich vertreten sind die habsburgischen und altdeutschen Taler und Teilstücke (besonders Brandenburg-Preussen und Nürnberg). Bei den thematischen Medaillen überwiegen Drittes Reich und Luftfahrt. Im Anschluss folgt der Bereich moderner deutscher Münzen ab 1871 nach Jaeger, vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik und DDR, dann zahlreiche Lots und Sammlungen, darunter riesige, urbelassene Nachlässe. Bei den Orden und Ehrenzeichen ist u.a. ein Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes 1939 Mit Gutachten Hartung zu erwähnen, bei den Militaria sind besonders Blankwaffen aus aller Welt, auch des asiatischen Raumes vertreten. Den Abschluss bildet der Varia-Bereich mit u.a. schönen Uhrenposten, aber auch einer Königsberger Bernsteinausgabe von "Mein Kampf".


Die 147. Auktion ist ein Sonderkatalog für Briefmarken und Banknoten.

Hier sind neben interessanten Einzellosen riesige urbelassene Sammlungen vertreten, deren Besichtigung dringend empfohlen wird.


Los 4176

Deutsches Reich, 1871–1945

500 Gulden Danziger Banknote 10.2.1924. Zeughaus und Danziger Wappen/Brunnenfigur Neptun. KN 6-stellig rot, Wz. Maske.

I, selten

Taxe: 2.500,- Euro


Los 4221

Westliche Besatzungszonen und BRD, ab 1948

Musterschein zu 1000 Deutsche Mark 1.8.1991. KN 0000000, Serie AA/A. Vs. roter Überdruck diagonal "MUSTER" und zweizeilig MUSTER und Nr. 0212. Rs. roter Überdruck diagonal "SPECIMEN".

I-, leichter Zählknick, von größter Seltenheit

Taxe: 2.500,- Euro


Los 4382

Deutschland

Insgesamt ca. 22.000 verschiedene Serienscheine in 77 Importa-Alben. Komplett belassener Sammlerbestand von A-Z, mit sehr vielen Spitzenstücken, vielen Varianten und Kleinbögen. Bestimmt und sortiert nach Lindman. Katalogwert weit im 6-stelligen Bereich. Sehr interessanter Bestand der unbedingt besichtigt werden sollte und jeden Interessenten begeistern wird. Anbei Aufstellung nach Lindman, Katalogwert 115000€. Fundgrube !!

meist I-II

Taxe: 35.000,- Euro


Los 4218

Westliche Besatzungszonen und BRD, ab 1948

Musterschein 500 Deutsche Mark 1.8.1991. KN 0000000, Serie AA/A. Vs. roter Überdruck diagonal "MUSTER" und zweizeilig MUSTER und Nr. 0212. Rs. roter Überdruck diagonal "SPECIMEN".

I-II, leichte, min. Flecke, von größter Seltenheit

Taxe: 1.500,- Euro


Los 4214

Westliche Besatzungszonen und BRD, ab 1948

500 Deutsche Mark 2.1.1980. Serie V/U.

I, selten

Taxe: 750,- Euro


Los 4197

Westliche Besatzungszonen und BRD, ab 1948

100 Deutsche Mark 9.12.1948. Franzosenschein mit B-Stempel für Westberlin, 2-stellige Blockziffer.

I-, selten

Taxe: 400,- Euro



Teutoburger Münzauktion GmbH
Brinkstraße 9
33829 Borgholzhausen

Tel.: 05425/930050

Komentarze


bottom of page