Albanien: Neue 200- und 5000-Lekë-Noten in Umlauf

In Albanien befinden sich nun neue Scheine über 200 sowie 5000 Lekë in Umlauf.


Die neuen 200-Lekë-Polymer-Banknoten zeigen auf der Vorderseite das Porträt des Schriftstellers Naim Frashëri, der bereits auf den Noten der Vorgänger-Serien verewigt wurde. Dasselbe Motiv ist auch im Durchsichtsfenster zu finden. Auf der Rückseite ist Frashëris Geburtshaus zu sehen.


Die neuen 5000er sind hingegen auf Papier gedruckt. Auf der Vorderseite ist der Nationalheld Skanderbeg abgebildet. In OVI-Technik ist der ihm zugeschriebene Prunkhelm dargestellt. Dieser kam im 16. Jahrhundert in den Besitz von Erzherzog Ferdinand II. und ist heute in der Hofjagd- und Rüstkammer im Kunsthistorischen Museum Wien ausgestellt. Die Rückseite zeigt eine Reiterstatue Skanderbegs, wieder den Helm sowie die Festung von Kruja – von dort aus hatte Skanderbeg die Osmanen bekämpft.






Diese Scheine sind Teile der neuen albanischen Banknoten-Serie. Bis 2022 sollen weitere Nominale zu 1000, 10.000, 2000 und 500 Lekë folgen.


Kana Totsuka

Abb.: Hartmut Fraunhoffer, www.banknoten.de

#Nachrichten #Welbanknoten #Europa #Albanien #Lek #Totsuka