Angola: Eine neue Banknotenserie wird eingeführt

Am 7. Juli 2020 kündigte Gouverneur José de Lima Massano Angolas neue Kwanza-Banknoten-Familie 2020 an.

Diese neue Serie von Kwanza-Banknoten wird nach 45 Jahren Unabhängigkeit herausgegeben und die aktuelle Kwanza-Serie (2012) ersetzen.



Die neuen Kwanza-Banknoten, inspiriert von der Größe des unabhängigen Angolas und seinen Landschaften von einzigartiger Schönheit, zeigen Elemente der kulturellen Identität des Landes und tragen als zentrales Bild das Porträt des ersten Präsidenten der Republik, Dr. António Agostinho Neto.



Die neuen 200-, 500-, 1000- und 2000-Kwanza-Nnoten wurden aus Polymer-Kunststoff hergestellt. Sie enthalten Elemente höchster Sicherheit und sind außerdem viel widerstandsfähiger als Papiernoten. Ihre durchschnittliche Haltbarkeit ist viermal länger als die von aus Baumwolle hergestellten Noten.


Ab dem 30. Juli 2020 sollen sie schrittweise, beginnend mit dem 200-Kwanza-Schein, in Umlauf gebracht werden. Im September folgt der 500er, im Oktober dann der 1000er und im November 2020 der 2000er. Die neue Banknote über 5000 Kwanzas wird weiterhin auf Papier (aus Baumwolle) gedruckt und im Januar 2021 in Umlauf kommen.


Gegenwärtig wird trotz gesetzlicher Erlaubnis nicht erwartet, dass eine Stückelung über 10.000 Kwanzas in Umlauf gebracht werden wird, es sei denn, dies ist unbedingt erforderlich.


Bis zum 31. Dezember 2021 werden die neuen Noten neben denen der Serie von 2012 im Umlauf zirkulieren.


Donald Ludwig (www.polymernotes.org)

#Nachrichten #Polymerbanknoten #Afrika #Angola #Kwanza #Ludwig #Straus