Aus der HVB Stiftung: 10 Thaler der Bank of Ethiopia von 1933

Aktualisiert: 16. Okt 2019


Bank of Abyssinia

Seit 1915 gab die Bank of Abyssinia, welche von Kairos aus verwaltet wurde, Banknoten in Äthiopien aus. Im Jahr 1932 wurde der Name in Bank of Ethiopia geändert. Sie emittierte Banknoten zu 2, 5, 10, 50, 100 und 500 Thalers. Nach der Besetzung durch Italien wurden diese Noten ungültig und durch italienische Kolonialscheine ersetzt.


Vorderseite: Links historisches Wappen Äthiopiens: Ein gekrönter Löwe (der Löwe von Juda); in der Mitte ein Leopard.

Rückseite: Ornamentik.


Katalogisiert ist diese Banknoten im Standard-Katalog "World Paper Money" -General Issues unter ETH-8. Hergestellt wurde sie bei Bradbury Wilkinson and Company in London.


Zur der HVB Stiftung Geldscheinsammlung bei bavarikon.

Katharina Depner, HVB Stiftung Geldscheinsammlung, www.geldscheinsammlung.de

#Weltbanknoten #Afrika #Äthiopien #Bayern #Reichsmark #Depner #HVB