Aus Swaziland wird eSwatini: Neue 200-Emalangeni-Note

Aktualisiert: 24. Juli 2018



In dem kleinen afrikanischen Königreich ist eine neue 200-Emalangeni-Note in Umlauf, die in ihrer Gestaltung der bisherigen Note des gleichen Nominals (vgl. SWZ-40 bzw. Linzmayer B238) entspricht, aber auf der Rückseite einen neuen Banknamen (Central Bank of eSwatini statt Central Bank of Swaziland) aufführt.


Hans-Ludwig Grabowski

Abb. Owen W. Linzmayer, www.banknotebook.com

#Nachrichten #Weltbanknoten #Afrika #Swaziland #Emalangeni #Grabowski