top of page

Bangladesch: Zwei neue Gedenknoten

Noch vor dem Jahreswechsel legte die Bangladesh Bank zwei Gedenknoten mit dem Nominalwert 50 Taka nach: Die erste Note, am 19. Dezember 2022 ausgegeben, feierte das 50-jährige Jubiläum der Verfassung sowie des Obersten Gerichtshofs in Bangladesch, während die zweite, deren Verkauf am 29. Dezember 2022 startete, die am Vortag eröffnete erste U-Bahn-Linie des Landes in der Hauptstadt Dhaka thematisiert. Beide Papier-Gedenknoten mit dem Format 130 x 60 mm nennen den Ausgabeanlass auf Bengali und auf Englisch.



Die 50-Taka-Gedenknote zum 50-jährigen Bestehen der Verfassung und des Obersten Gerichtshofs zeigt auf der Vorderseite den "Vater der Nation" Mujibur Rahmen vor dem Hintergrund des Jatiya Sangsad Bhaban in Dhaka, dem Gebäude des Nationalparlaments.

Auf der Rückseite ist der Oberste Gerichtshof in der Hauptstadt dargestellt.



Die U-Bahn-Gedenknote zeigt das Konterfei der Premierministerin Hasina Wajed sowie Darstellungen der neu eingeführten U-Bahn-Linie in Dhaka, deren Bau sechs Jahre dauerte und weitgehend mit Entwicklungsgeldern finanziert wurde. Die Stadt gilt als eine der am stärksten von Verkehrsüberlastungen betroffenen Städte der Welt.


Beide Gedenknoten wurden jeweils in einem Umschlag zum Nominalwert bzw. in Folder und Umschlag um 100 Taka an den offiziellen Verkaufsstellen angeboten.


Kana Totsuka

Abb. Owen W. Linzmayer (www.banknotebook.com)

Comentários


bottom of page