Bekanntmachung des Berufsverbands des deutschen Münzenfachhandels


Nach eingehender und sorgfältiger Risikobewertung hat der Vorstand des Berufsverbands heute beschlossen, die Teilnahme des Verbands an der diesjährigen Numismata in München abzusagen! Der Vorstand erachtet unter anderem das Risiko seines Standpersonals, sich mit dem Corona-Virus zu infizieren, als unverhältnismäßig groß.



Die Durchführung der Messe selbst ist durch die Absage des Verbands nicht betroffen, d.h. die Messe wird nach unserem derzeitigen Kenntnisstand regulär stattfinden. Diese Absage  betrifft lediglich den Stand des Berufsverbands!


Dies bedeutet zunächst für Aussteller, die Mitglieder des Berufsverbands sind, dass es zur diesjährigen Numismata kein Stand-Catering geben wird. Darüber hinaus müssen die Besucher in diesem Jahr auf das beliebte Glücksrad des Verbands sowie auf die angekündigte Tauschaktion der 5-Euro-Münze verzichten. Der Berufsverband hält den Wegfall der beiden Angebote in Anbetracht der Gefährdungslage durch den Corona-Virus für vertretbar.

Der Berufsverband hofft auf Verständnis und geht davon aus, dass er zu den nächsten Messen in Dortmund und Stuttgart wieder sein gewohntes Angebot für Aussteller und Besucher zur Verfügung stellen kann.


Thomas A. Brückel

Geschäftsführer Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. Universitätsstraße 5, 50937 Köln Internet: www.muenzenverband.de Email: info@muenzenverband.de Telefon: 0221/80149650 Fax: 0221/801496599


#Nachrichten #Veranstaltungen #Numismata #Berufsverband