top of page

Die erste Banknotenserie der Nationalbank Vietnams von 1951 bis 1953

Aktualisiert: 26. März 2021

Vietnam wurde bis 1867 als Teil Indochinas zur französischen Kolonie. Nach dem deutschen Sieg in Frankreich 1940 geriet Vietnam ab 1941 immer mehr unter japanischen Einfluss. 1941 bildete der aus dem Exil zurückgekehrte Kommunistenführer Ho Chi Minh aus 40 Widerstandsgruppen eine Liga für die Unabhängigkeit Vietnams, die sich Viet Minh nannte. Im März 1945 besetzten die Japaner Indochina, beendeten die Kolonialverwaltung und setzten Kaiser Bao Dai ein, der jedoch nach der japanischen Kapitulation abdanken musste. Nach einer erfolgreichen Revolution rief Ho Chi Minh am 2. September 1945 die unabhängige Demokratische Republik Vietnam aus, doch nach dem Krieg fiel das Land in den Herrschaftsbereich der Briten. Die Franzosen konnten im Süden des Landes ihre Kolonialmacht neu errichten. Im Norden marschierten chinesische Truppen ein, die die Viet Minh trotz Friedensvertrags entwaffnen sollten. Schließlich übergaben Briten und Chinesen das gesamte Land an die Franzosen, was 1946 zum Ausbruch des Ersten Indochinakriegs führte.

Möchtest du weiterlesen?

geldscheine-online.com abonnieren, um diesen Beitrag weiterlesen zu können.

Comments

Couldn’t Load Comments
It looks like there was a technical problem. Try reconnecting or refreshing the page.
bottom of page