top of page

Die letzte Aachen Show: Vielen Dank, Herr Lass!

Die Geschichte der Aachen Show geht auf den September 2021 zurück. Die World Money Fair hatte Anfang 2020 in Berlin stattgefunden, dann gab es aufgrund der Covid-19-Pandemie und gesundheitlicher Einschränkungen 20 Monate lang keine großen Banknotenveranstaltungen in Europa. Marinus Lass, der Organisator der Aachen Show, organisierte Ende September 2021 die erste große Banknotenmesse während/nach der Pandemie und hielt sich dabei strikt an die damals geltenden Gesundheitsvorschriften für Großveranstaltungen. Zutritt zur Ausstellung hatten nur vollständig geimpfte und genesene Personen sowie Personen mit einem negativen Covid-19-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein durfte. Das Tragen von Masken war vorgeschrieben. Die akute Covid-19-Pandemie ist inzwischen vorbei, und die meisten großen Banknotenshows haben ihren Betrieb wieder aufgenommen. Herr Lass setzte seine Börse im Frühjahr und Herbst der Jahre 2022 und 2023 fort.


Veranstalter Herr Marinus Lass bei seiner 5. Aachen Show.


Die fünfte - und letzte - Show fand am Wochenende vom 4. und 5. November 2023 statt, wobei der 3. November als "Händlertag" galt. Der Hauptsponsor der Börse war erneut Heritage Auctions, das weltweit größte numismatische Auktionshaus, das Lose aus zwei seiner bevorstehenden Auktionen zur Besichtigung vor Ort anbot:

  • Signature Auction #4045, World Paper Money, November 9-10, 2023 (Dallas, USA);

  • Coins, Currency & Medals, November 13-18, 2023 (Ijsselstein, Niederlande).


Hauptsponsor Heritage Auctions.


Co-Sponsonen NGC/PMG (oben) und RBCurrency Germany (unten).


Co-Sponsoren waren Numismatic Guaranty Company/Paper Money Guaranty (NGC/PMG), RBCurrency Germany und MRI Bankers' Guide to Foreign Currency. 78 Händler nahmen teil, 112 Tische waren belegt. Die Geschäfte waren lebhaft, die Besucherzahlen waren gut und das Personal im Restaurant des Veranstaltungsorts sorgte für eine freundliche Atmosphäre und gutes Essen für die Teilnehmer. Auf der Börse wurde eine Menge hervorragender Banknoten angeboten, von denen viele von bevorstehenden Auktionen zu besichtigen waren, und viele standen zum Verkauf, sowohl klassische Banknoten als auch Neuausgaben.


Impressionen von der 5. Aachen Show, dabei ein Leckerbiss aus Deutsch-Ostafrika, der zur Besichtigung dabei war.

 

Aufgrund der Wiederaufnahme anderer Banknotenveranstaltungen und stark erhöhten Kosten für die Anmietung des Veranstaltungsortes für das Wochenende hat Herr Lass beschlossen, seine Show einzustellen. Dies war also die fünfte - und letzte - Aachen Show. Vielen Dank, Herr Lass, für Ihr Engagement für das Hobby und das Geschäft! Und sollten Sie Sich irgendwann in der Zukunft dazu entschließen, wieder eine Börse zu veranstalten, haben Sie Sich sicherlich eine treue Fangemeinde aufgebaut, die Ihre Bemühungen unterstützen wird. Alles Gute für Sie!


Normalerweise beende ich einen Show-Bericht mit diesen Worten: "Wenn sich die Welt nur ein Beispiel an diesen Papiergeldbörsen nehmen könnte. Teilnehmer aus der Ukraine und Russland, Israel und den arabischen Staaten sowie viele andere Nationalitäten aus den meisten Kontinenten der Welt waren anwesend – Zusammenarbeit, ohne Streit."


Donald Ludwig

Comments


bottom of page