Jindrich Holna ist verstorben














Jindrich Holna (2.7.1944 – 7.3.2021)


Wie in der letzten Ausgabe der Vereins-Zeitschrift der Tschechischen Numismatischen Gesellschaft informiert wurde, ist Anfang März 2021 der bekannte tschechische Geldscheinexperte, Fachautor und Verleger Jindrich Holna verstorben.

1968 hatte er sich nach dem "Prager Frühling" aktiv gegen die Besetzung der Tschechoslowakei durch sowjetische Truppen eingesetzt, was erhebliche Schwierigkeiten in seinem weiteren Leben zur Folge hatte.

Wie Jirka Novák feststellte, war Herr Holna einer der führenden Köpfe des Banknotensammelns in der Tschechischen Republik. Über seine Firma Elektris Holna erschienen mehrere Kataloge, darunter das Standardwerk zum Papiergeld der Tschechoslowakei sowie der Tschechischen und Slowakischen Republik von Jan Bajer.

Jindrich Holna war aber auch selbst Autor und Co-Autor von Fachpublikationen, darunter dem erst kürzlich hier im Blog vorgestellten Katalog zum tschechischen Notgeld von 1900 bis 1950.

Er war ein international anerkannter Experte für Notgeld der Tschechoslowakei, Österreichs, Deutschlands und Russlands.

Mit ihm verliert die tschechische und europäische Sammlergemeinde einen wichtigen Fachmann und Freund.


Hans-Ludwig Grabowski

© 2021 by Battenberg Gietl Verlag