top of page

Laos – Papiergeldgeschichte und Katalog, Teil 1: Freies Laos und Königreich


 

Hans-Ludwig Grabowski

WORLD PAPER MONEY

Papiergeldgeschichte und Katalog


Laos, Teil 1


 

​Lage:

Südostasien

Fläche:

236.800 qkm

Einwohner:

7.300.000 (2020)

Hauptstadt:

Vientiane

Staatsform:

Volksrepublik

Amtssprache:

Laotisch

Währung:

1 Kip = 100 Att (nicht mehr genutzt)

Geschichte

Laos war Teil der französischen Kolonie Indochina und stand nach dem deutschen Sieg über Frankreich im Zweiten Weltkrieg ab 1941 unter japanischer Besatzung. Nach dem Abzug der

Japaner erklärte es am 12. Oktober 1945 seine Unabhängigkeit, wurde aber von französischen Truppen besetzt. Die Bewegung Lao Issara (Freie Lao) kämpfte für die Unabhängigkeit von Frankreich. Am 19. Juli 1949 folgte mit dem Französisch-Laotischen Vertrag die Autonomie innerhalb der Französischen Union und mit der

Indochina-Konferenz und der Aufgabe aller französischen Ansprüche auf Indochina am 21. Juli 1954 die Unabhängigkeit als Königreich. Während des Vietnam-Kriegs herrschte Bürgerkrieg in Laos und nach dem Sieg der Nordvietnamesen kam es 1975 zur Revolution und Machtübernahme durch die kommunistische Pathet-Lao-Bewegung, die am 2. Dezember 1975 die Demokratische Volksrepublik Laos gründete. Seither regiert die Laotische Revolutionäre Volkspartei. Ein blutige kommunistische Diktatur wie im Nachbarland Kambodscha blieb den Laoten aber erspart.


Freies Laos 1945


Lao Issara Government

Nach dem Abzug der Japaner übernahm am 12. Oktober 1945 die Bewegung Lao Issara die Regierung, musste dann aber bereits 1946 der französischen Besatzung weichen. Das Lao Issara Government gab in dieser Zeit primitive Geldscheine aus, die in der Bevölkerung nach dem Finanzminister Katay Don Sasorith „Katay-Bananenblätter-Scheine” genannt wurden.


LAO-1 / WPM-A1 / B101: 1 Hào = 10 Att, ohne Datum (1945), Wert: R


LAO-2 / WPM-A2 / B102: 2 Hào = 20 Att, ohne Datum (1945), Wert: R


LAO-3 / WPM-A3 / B103: 5 Hào = 50 Att, ohne Datum (1945), Wert: ***


LAO-4 / WPM-A4 / B104: 10 Kip, ohne Datum (1945).

a) Serie und KN westlich, Us. Khammao Vilay, Wert: R

b) Serie laotisch und KN westlich, Us. Katay Don Sasorith, Wert: R


Königreich 1954–1975


Banque Nationale du Laos

Nach der Unabhängigkeit wurde die Banque Nationale du Laos gegründet, deren Noten ab 1957 die bis dahin umlaufenden Piastre-Scheine Indochinas ersetzten.

Die 1-, 5- und 10-Kip-Noten der ersten Ausgabe 1957 wurden bereits 1962 ungültig, die höchsten Nominale über 100 und 500 Kip, auf denen das Porträt von König Sisavang Vong (1885 bis 1959) zu sehen ist, dann 1974. Die letzten Ausgaben des Königreichs kamen 1974/1975 in Umlauf.


Ausgabe 1957


LAO-5 / WPM-1 / B201: 1 Kip, ohne Datum (1957, gültig bis 1962).

a) mit farbigen Punkten, Druck: SBNC (USA), Wert: ***

b) zweite Auflage, ohne farbige Punkte und Drfa. (Shanghai Banknote Printing), Wert: **


LAO-6 / WPM-2 / B202: 5 Kip, ohne Datum (1957, gültig bis 1962).

a) mit farbigen Punkten, Druck: SBNC (USA), Wert: ***

b) zweite Auflage, ohne farbige Punkte und Drfa. (Shanghai Banknote Printing), Wert: **


LAO-7 / WPM-3 / B203: 10 Kip, ohne Datum (1957, gültig bis 1962).

a) mit farbigen Punkten, Druck: SBNC (USA), Wert: ***

b) zweite Auflage, ohne farbige Punkte und Drfa. (Shanghai Banknote Printing), Wert: **


LAO-8 / WPM-4 / B204: 20 Kip, ohne Datum (1957, gültig bis 1962), Wert: ****


LAO-9 / WPM-5 / B205: 50 Kip, ohne Datum (1957, gültig bis 1962).

a) mit farbigen Punkten, Druck: SBNC (USA), Wert: R

b) zweite Auflage, ohne farbige Punkte und Drfa. (Shanghai Banknote Printing), Wert: **


LAO-10 / WPM-6 / B206: 50 Kip, ohne Datum (1957, gültig bis 1974), Wert: **


LAO-11 / WPM-7 / B207: 500 Kip, ohne Datum (1957, gültig bis 1974), Wert: R

Gedenkbanknote: 2.500 Jahre Buddhismus



Ausgabe 1962/63

Unter der Regierung von Prinz Souvanna Phouma folgten 1962/63 Banknoten, die in der Bevölkerung nach dem Distrikt Khangkhai, in dem die Hauptstadt lag, „Khangkhai-Kip” genannt wurden. Alle Werte ab 20 Kip (LAO-15–23) zeigen das Porträt des neuen Königs Savang Vatthana (1907–1978), der von 1959 bis 1975 letzter Herrscher des Königreichs

Laos war.


LAO-12 / WPM-8 / B208: 1 Kip, ohne Datum (1962, gültig bis 15.6.1976), Wert: *


LAO-13 / WPM-9 / B209: 5 Kip, ohne Datum (1962, gültig bis 15.6.1976).

a) Us. Le Gouverneur: Phouy Phanya, Wert: R

b) Us. Le Gouverneur: Phagna Oudong Souvannavong, Wert: *


LAO-14 / WPM-10 / B210: 10 Kip, ohne Datum (1962, gültig bis 15.6.1976).

a) Us. Le Gouverneur: Phouy Phanya, Wert: R

b) Us. Le Gouverneur: Phagna Oudong Souvannavong, Wert: *


LAO-15 / WPM-11 / B211: 20 Kip, ohne Datum (1963, gültig bis 15.6.1976), Wert: *

zwei Us.-Varianten ohne Einfluss auf die Bewertung


LAO-16 / WPM-12 / B212: 50 Kip, ohne Datum (1963, gültig bis 15.6.1976), Wert: *

zwei Us.-Varianten ohne Einfluss auf die Bewertung


LAO-17 / WPM-13 / B213: 200 Kip, ohne Datum (1963, gültig bis 15.6.1976), Wert: *

zwei Us.-Varianten ohne Einfluss auf die Bewertung


LAO-18 / WPM-14 / B214: 1.000 Kip, ohne Datum (1963, gültig bis 15.6.1976), Wert: **

zwei Us.-Varianten ohne Einfluss auf die Bewertung


Ausgabe 1974/75

In der Endzeit des Bürgerkriegs kam die letzte Banknotenserie des Königreichs Laos in Umlauf, bevor die Volksrepublik ausgerufen wurde. Die letzten Noten mit dem Porträt von König Savang Vatthana wurden bereits 1976 ungültig.


LAO-19 / WPM-15 / B215: 10 Kip, ohne Datum (1975, nicht ausgegeben), Wert: **


LAO-20 / WPM-16 / B216: 100 Kip, ohne Datum (1974, gültig bis 15.6.1976), Wert: *


LAO-21 / WPM-17 / B217: 500 Kip, ohne Datum (1974, gültig bis 15.6.1976), Wert: *


LAO-22 / WPM-18 / B218: 1.000 Kip, ohne Datum (1975, nicht ausgegeben), Wert: **


LAO-23 / WPM-19 / B219: 5.000 Kip, ohne Datum (1975, gültig bis 15.6.1976), Wert: *



Fortsetzung folgt!


Hans-Ludwig Grabowski​​



Comments


bottom of page