Lexikon: Banque de l'Algérie

Aktualisiert: Nov 12

Die Banque de l'Algérie wurde durch Gesetz vom 4.8.1851 mit Sitz in Algier gegründet. Ab 1900 wurde der Sitz nach Paris verlegt. Sie hatte zunächst nur das Notenprivileg für Algerien, ab 1904 aber auch für Tunesien. 1870 erhielten die Noten der Bank Zwangskurs, der aber 1880 wieder aufgehoben wurde. Seither waren sie zwar gesetzliche Zahlungsmittel, dies jedoch nur solange die Bank ihrer Einlösungspflicht nachkam.


ALG-92a: Banque de l'Algérie, 20 Francs vom 20.4.1944, Vorder- und Rückseite

Abb. Hartmut Fraunhoffer, www.banknoten.de


ALG-119a: Banque de l'Algérie, 10 Neue Francs vom 25.11.1960, Vorder- und Rückseite

Abb. Hartmut Fraunhoffer, www.banknoten.de


Zwischen 1880 und 1900 wurde mehrfach die Fusion der Banque de l'Algérie mit der Banque de France in Erwähnung gezogen, doch wurde der Plan schließlich fallen gelassen.


TUN-31: Banque de l'Algérie, 1000 Francs mit altem Datum vom 11-7-(18)92 von 1942/43, Überdruck auf 100 Francs der Banque de France, Vorder- und Rückseite

Abb. Sammlung Hans-Ludwig Grabowski


Während des Zweiten Weltkriegs hatte Deutschland das sog. Afrikakorps unter Generalfeldmarschall Rommel entsandt, um den verbündeten Italienern im Kampf um ihre von den Briten bedrohte Kolonie Libyen beizustehen. Schon bald hatte sich der Kriegsschauplatz jedoch auch auf die benachbarte französische Kolonie Tunesien ausgedehnt. Das Afrikakorps besetzte auf seinem Rückzug vor den Alliierten das Land und gaben in der Zeit vom Dezember 1942 bis Mai 1943 mit Überdruck versehene 100-Francs-Noten der Banque de France aus dem Jahr 1892, die in Banktresoren der Hauptstadt Tunis gefunden worden waren, als 1000-Francs-Noten der Banque de l'Algérie aus.

Nach dem Zweiten Weltkrieg änderte die Bank ihren Namen in Banque de l'Algérie et de la Tunisie. Nachdem Tunesien 1956 selbständig geworden war, nahm sie wieder ihren alten Namen an.


ALG-123a: Banque de l'Algérie, 10 Dinars vom 1.1.1964, Vorder- und Rückseite

Abb. Hartmut Fraunhoffer, www.banknoten.de


ALG-126a: Banque de l'Algérie, 5 Dinars vom 1.11.1970, Vorder- und Rückseite

Abb. Hartmut Fraunhoffer, www.banknoten.de


ALG-141: Banque de l'Algérie, 500 Dinars vom 10.6.1998, Vorder- und Rückseite

Abb. Sammlung Hans-Ludwig Grabowski


1962 wurde auch Algerien selbständig, die Notenemissions-Tätigkeit wurde für drei Jahrzehnte von der Banque Centrale de l'Algérie übernommen. Ab 1992 werden die algerischen Banknoten wieder von der Banque de l'Algérie ausgegeben.



Albert Pick/Hans-Ludwig Grabowski

#Lexikon #Afrika #Algerien #Tunesien #Franc #Dinar #Pick #Grabowski