top of page

Lexikon: Geldscheinsammler

"DER GELDSCHEINSAMMLER" war lange Zeit die einzige deutschsprachige Zeitschrift, die sich ausschließlich mit dem Papiergeld (nebst verwandten Gebieten) und dem Geldscheinsammeln beschäftigte. Die Erstausgabe erschien im November 1986.


"DER GELDSCHEINSAMMLER", Titel der Erstausgabe vom November 1986.


Die Fachzeitschrift erschien anfänglich zweimonatlich beim damaligen Heinrich Gietl Verlag

in Regenstauf (heute Battenberg Gietl Verlag). Verantwortlicher Redakteur der ersten Stunde war Dr. Alexander Persijn.

Bis 2001 blieb "DER GELDSCHEINSAMMLER" mit zuletzt neun Ausgaben pro Jahr eine eigenständige Zeitschrift. Ab 2002 wurde sie fester Bestandteil der Zeitschrift "MÜNZEN & PAPIERGELD", heute "MUNZEN & SAMMELN" mit elf Ausgaben im Jahr. Verantwortlicher Redakteur für die Rubrik "DER GELDSCHEINSAMMLER" in "Münzen & Sammeln" ist seither Hans-Ludwig Grabowski, der bereits ab 1998 redaktionelle Aufgaben für "DER GELDSCHEINSAMMLER" übernommen hatte.


Albert Pick / Hans-Ludwig Grabowski (Überarbeitung und Bebilderung)

Abb. Archiv für Geld- und Zeitgeschichte, Sammlung Grabowski

コメント


bottom of page