top of page

Nachbericht zur Teutoburger Münzauktion: Auktion 154 – Banknoten

Aktualisiert: 5. Sept. 2023

Vom 24.2. bis 2.3.2023 fanden die Auktionen 154 und 155 der Teutoburger Münzauktion GmbH statt. Angeboten wurden Banknoten, Briefmarken, Münzen und Medaillen.


Hier eine kleine Auswahl von Ergebnissen aus dem Banknoten-Bereich (Auktion 154):


Los 68: Herzogtum Warschau, 2 Taler 2.12.1810. III-, äußerst selten,

Ausruf: 500 Euro – Zuschlag: 3.100 Euro


Los 82: Banknoten - Ausland - SurinameVögel, komplette Serie mit insgesamt 9 Scheinen von 5 Gulden bis 25000 Gulden 1.1.2000. I bis I-, selten komplett angeboten

Ausruf: 360 Euro – Zuschlag: 1.100 Euro


Los 93: Banknoten - Altdeutschland - Anhalt-Cöthen Eisenbahn-Cassen-Schein, 1 Thaler 2.3.1846. Anhalt-Cöthen-Bernburger Eisenbahn-Gesellschaft 1846-1856. III, winz. Einriss, Rs. Kleberreste Pick S126. Grabowski/Kranz 18.

Ausruf: 675 Euro – Zuschlag: 1.750 Euro


Los 94: Banknoten - Altdeutschland - Anhalt-Cöthen Eisenbahn-Cassen-Schein, 1 Thaler 20.2.1850. Anhalt-Cöthen-Bernburger Eisenbahn-Gesellschaft 1846-1856. Mit Wasserzeichen. IV+, selten Pick S127a. Grabowski/Kranz 19.

Ausruf: 360 Euro – Zuschlag: 725 Euro


Los 99: Banknoten - Altdeutschland - Anhalt-Dessau

Staatskassen-Schein, 1 Thaler 1.8.1849. Herzoglich Anhalt-Dessauische Regierung 1849. III, kl. Fehlstelle in der Mitte, sehr selten. Pick S131. Grabowski/Kranz 32.

Ausruf: 250 Euro – Zuschlag: 825 Euro


Los 102: Banknoten - Altdeutschland - Anhalt, Gesamtstaat, Herzogtum (ab 1863)1 Thaler 2.1.1864. Anhalt-Dessauische Landesbank 1864-1874. III+, selten Pick S138.

Grabowski/Kranz 39.

Ausruf: 270 Euro – Zuschlag: 1.950 Euro


Los 144: Banknoten - Die deutschen Banknoten ab 1871 nach Rosenberg - Deutsches Reich, 1871-1945. 5000 Mark 15.3.1923. Serie E. I-, sehr selten. Rosenberg 86. Grabowski. DEU-98.

Ausruf: 180 Euro – Zuschlag: 460 Euro


Los 247: Banknoten - Deutsches Notgeld und KGL - Berlin (Brandenburg) Tägliche Rundschau, 146 verschiedene Scheine zu 50 Pfg., alle ohne Stempel. Bis auf 88.1. 115, 117, 127 und 142 komplett. I-II. Lindman 88.1.

Ausruf: 1.350 Euro – Zuschlag: 3.300 Euro


Los 415: Bielefeld, Ausnahmesammlung aus einem Nachlass. Insgesamt 240 Notgeldscheine aus Papier und besonderer Art, darunter Proben, Scheine mit verschiedenen Borten und Spitzen, viele Spitzenstücke u.a. Wunderlich-Schein, Stadt-Sparkasse Bielefeld Kriegsjahr 1917, ein Bogen der auf Karton gespannt ist und vieles mehr. Ein Posten der jeden Kenner zum staunen bringt. Unbedingt besichtigen, günstig geschätzt. unterschiedlich erhalten

Ausruf: 2.250 Euro – Zuschlag: 15.000 Euro


Hans-Ludwig Grabowski


Hier geht es direkt zum Nachverkauf Auktion 154 (Banknoten):

Comments


bottom of page