Nachruf


Der Ehrenvorsitzende des DGW, Sanitätsrat Dr. med. Heinz-Wilhelm Thiede, ist am 3. Juli 2018 im 89. Lebensjahr verstorben.

Mit tiefer Betroffenheit gibt der Verein Deutsche Geldschein- und Wertpapiersammler e.V. (DGW) bekannt, dass unser Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender Dr. Heinz-Wilhelm Thiede am 3. Juli 2018 in Berlin nach langer, schwerer Krankheit verstorben ist.

Heinz-Wilhelm Thiede (geb. am 31. Januar 1929) hat am 24. Juni 1978 gemeinsam mit Dr. Heinz Fengler, Günther Apelt u.a. die Berliner Arbeitsgruppe „Geldscheine“ gegründet, aus der am 20. Oktober 1979 unser Arbeitskreis „Geldscheine und Wertpapiere“ im damaligen Kulturbund der DDR hervorgegangen ist. Der Arbeitskreis tagte regelmäßig viermal im Jahr und brachte im Abstand von zwei Jahren sog. Jahrbücher hervor. Es wurden auch viele besondere Aktivitäten durchgeführt, wie gemeinsame Tagungen mit dem Arbeitskreis „Notgeld“ (in Bad Düben), Exkursionen (u.a. nach Stralsund, nach Wittenberg, Schiffsfahrten mit den Ehepartnern, nach Wolgast und nach Görlitz) sowie öffentliche Ausstellungen in Berliner Museen und die Teilnahme an übergeordneten Münzausstellungen in den Jahren 1987 und 1989. Besonders zu erwähnen ist auch die Herausgabe von Gedenkausgaben zu besonderen Anlässen des Arbeitskreises. Der Arbeitskreis wurde am 8. Januar 1992 in das Vereinsregister des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg eingetragen.

Aus Alters- und Gesundheitsgründen gab Dr. Heinz-Wilhelm Thiede im Jahr 1998 die Funktion des Vorsitzenden des Vereins ab. Ihm wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Als hauptsächliche Sammelgebiete beschäftigte er sich mit dem deutschen Papiergeld sowie den Geldscheinausgaben von Russland und der UdSSR. Weiterhin hatte er eine umfangreiche Sammlung von antiken Münzen.

Nach dem Tod seiner Ehefrau übersiedelte er vor ca. fünf Jahren in ein Seniorenpflegeheim in Berlin-Wilhelmshagen. Ende März 2018 erlitt er dort ein schwerwiegendes Gesundheitsproblem, so dass er in die Unfallklinik Berlin-Marzahn eingeliefert wurde. Dort verblieb er ca. drei Wochen und wurde anschließend in die Klinik Berlin-Brandenburg in Wandlitz zur Rehabilitation verlegt, wo er sich langsam wieder erholte. Der DGW-Vorsitzende besuchte ihn mehrfach sowohl in der UKB-Klinik

als auch in Wandlitz.

Am Freitag, den 29. Juni 2018, wurde er wieder in das Seniorenpflegeheim Berlin-Wilhelmshagen verlegt, wo ihn der DGW-Vorsitzende noch am 2. Juli 2018 besuchte, aber am 3. Juli früh einen Telefonanruf vom Pflegeheim erhielt, dass Dr. Heinz-Wilhelm Thiede in der Nacht verstorben ist.

Die feierliche Urnenbeisetzung fand am 31. August 2018 auf dem Evangelischen Friedhof Berlin- Friedrichshagen statt.

Der Verein DGW e.V. hat ein Trauergesteck niedergelegt.

Der DGW e.V. wird das Andenken an Dr. Heinz-Wilhelm Thiede in Ehren halten.


Jürgen Morgenstern

#Nachrichten #Vereine #Europa #Deutschland #Thiede #Morgenstern