Schweden: Neue Banknotenserie

Aktualisiert: 25. Juni 2018




In der letzte Ausgabe der M&S (2015/12) konnte bereits der neue 20-Kronen-Schein der Schwedischen Reichsbank mit einem Porträt von Astrid Lindgren vorgestellt werden. Nun sind auch die Werte zu 50, 200 und 1000 Kronen der neuen Serie im Umlauf und im deutschen Banknoten-Fachhandel angekommen. Die Unterschriften stammen von Johan Gernandt und Stefan Ingves. Der Druck erfolgte bei der schwedischen Druckerei Tumba Bruk.

Die neuen Scheine zu 100 und 500 Kronen werden zusammen mit neuen Münzen zu 1, 2 und 5 Kronen erst im Oktober 2016 ausgegeben.



Neue 50-Kronen-Note

Der neue Fünfziger zeigt auf der Vorderseite ein Porträt des schwedischen Dichters, Komponisten, Sängers und Malers Evert Axel Taube (1890 – 1976), der aus einem deutsch-baltischen Adelsgeschlecht stammte und als einer der führenden schwedischen Nationaldichter gilt. Auf der Vorderseite finden sich außerdem Musiknoten, ein Wasserfall und ein Segelboot als optisch variables Element, das seine Farbe beim Kippen von Gold in Grün ändert.

Auf der Rückseite ist der Leuchtturm von Bohuslän, ein Ort der Inspiration für Taube, eine Umrisskarte von Schweden, in der die Regionen hervorgehoben sind, in den der Künstler geboren wurde und gewirkt hat, sowie eine Blume und eine Zeichnung von Booten.

Das Format beträgt 126 mm x 66 mm. Das Wasserzeichen zeigt ebenfalls Evert Taube.



Neue 200-Kronen-Note

Auf der Vorderseite des neuen 200-Kronen-Scheins wird der berühmte schwedische Filmschaffende Ingmar Bergman (1918 – 2007) geehrt. Rechts davon ist eine Szene mit Kamera zu den Dreharbeiten zu „Das siebente Siegel“ (1957) zu sehen, in der der Regisseur mit Bengt Ekerot spricht, der die Rolle des Todes spielte. Das optisch variable Element ist hier eine Filmklappe, die ihre Farbe beim Kippen der Note ebenfalls von Gold nach Grün ändert.

Die Rückseite zeigt die „Steinernen Säulen“ von Fårö auf Gotland, der Heimat von Bergman, Blumen und eine Umrisskarte Schwedens, in der die Insel Gotland hervorgehoben ist.

Das Format beträgt 140 mm x 66 mm. Das Wasserzeichen zeigt ebenfalls Ingmar Bergman.



Neue 1000-Kronen-Note

Der neue Tausender ist dem schwedischen Politiker und ehemaligen UN-General-sekretär Dag Hammarskjöld (1905 – 1961) gewidmet. Die Vorderseite zeigt ein Porträt von ihm neben dem Logo der Vereinten Nationen. Optisch variabel präsentiert sich hier ein Olivenblatt von Gold nach Grün. Auf der Rückseite ist eine Berglandschaft in Lappland zu sehen, das Hammarskjöld für dessen Naturschönheiten liebte. Auch hier findet sich eine Umrisskarte Schwedens, in der nun Lappland hervorgehoben ist, sowie Blumen.

Das Wasserzeichen zeigt ebenfalls den Politiker, der anlässlich einer Friedensmission in Katanga 1961 bei einem ungeklärten Absturz seines UN-Flugzeugs ums Leben kam und posthum mit dem Friedensnobelpreis geehrt wurde.

Das Format beträgt 154 mm x 66 mm.


Die sehr schön gestalteten neuen schwedischen Banknoten sind also vom Format her gleich hoch, werden aber mit steigendem Nominal jeweils etwas länger.


Hans-Ludwig Grabowski

Münzen & Sammeln, Ausgabe 2016/01

Abbildungen: Hartmut Fraunhoffer, www.banknoten.de

#Nachrichten #Weltbanknoten #Europa #Schweden #Krone #Grabowski