Singapur stellt die Ausgabe ihrer 1000-Dollars-Banknoten ein



Im Oktober 2014 stellte die Monetary Authority of Singapore (MAS) die Ausgabe ihrer 10.000-Dollars-Banknoten ein und Brunei am 2. November 2020 die Ausgabe seiner 10.000-Ringgit-Banknoten.

Singapur und Brunei unterhalten ein "Currency Interchangeability Agreement" (Währungaustausch-Abkommen), womit beide Währungen gleichgestellt sind.


Siehe:  https://www.geldscheine-online.com/post/aus-privaten-sammlungen-10-000-ringgit-von-brunei-2006


Jetzt hat die MAS angekündigt, die Ausgabe ihrer 1000-Dollars-Banknoten am 1. Januar 2021 einzustellen. Brunei hat noch keine Ankündigung über das Schicksal ihrer Tausender gemacht, aber vermutlich wird die irgendwann folgen.


Die Entscheidung basiert auf dem Ziel der Bank, die mit einer so großen Stückelung verbundenen Risiken für Geldwäsche und Terrorismus-Finanzierung zu minimieren.

Von jetzt an bis Ende Dezember wird die MAS auch die Menge der monatlich ausgegebenen 1000-Dollars-Banknoten begrenzen, obwohl die Banken die vorhandenen Tausender, die bei ihnen eingezahlt werden, weiterhin in Umlauf bringen dürfen. Alle im Umlauf befindlichen Tausender können weiterhin zur Zahlung verwendet werden und bleiben gesetzliches Zahlungsmittel.


Die Öffentlichkeit verwendet hauptsächlich elektronische Zahlungen anstelle von Banknoten mit großem Nennwert. Privatpersonen tragen heute selten große Bargeldsummen bei sich. Mit elektronischen Zahlungen kann man zwei Dinge sichern: Erstens kann man in Bezug auf die technische Sicherheit nachverfolgen, wohin das Geld fließt, und zweitens hat man physische Sicherheit, weil man nicht viel Bargeld mit sich tragen muss.


1000 Singapur-Dollars = 761 USD und/oder 650 EUR.


Donald Ludwig

Abb. Owen W. Linzmayer (www.banknotebook.com)

#Nachrichten #Weltbanknoten #Asien #Singapur #Dollar #Ludwig