top of page

Zentralafrikanische Staaten: Neue Banknotenfamilie

Seit 15. Dezember 2022 ist eine komplett neue Serien von Banknoten der Bank der Zentralafrikanischen Staaten (BEAC) mit der Jahresangabe 2020 im Umlauf.

Zur Währungsunion gehören folgende Staaten: Äquatorial-Guinea (F), Gabun (A), Kamerun (U), Kongo (T), Tschad (C) und die Zentralafrikanische Republik (M).

Es scheint, als hätte man nun – wie auch beim Euro – auf die bislang üblichen Länderbuchstaben verzichtet.

Die Vorderseiten zeigen jeweils das Gebäude der BEAC-Zentrale in Jaunde (Kamerun) sowie das Logo der Währungsgemeinschaft.



Der neue Fünfhunderter widmet sich dem Thema Landwirtschaft. Die Rückseite zeigt die Bewässerung eines landwirtschaftlichen Feldes mit Bauer, Traktor, Baum und Rind.



Der neue Tausender hat das Gesundheitswesen als Thema. Die Rückseite zeigt eine Ärztin, die auf einen Bildschirm schaut, während der Patient im Bett liegt sowie eine Frau bei einer mikroskopischen Untersuchung.



Der neue Zweitausender thematisiert die Natur und den Umweltschutz. Die Rückseite zeigt einen fliegenden Vogel vor einem üppigen Dschungel.



Auch der neue 5000-Francs-Schein widmet sich dem Thema Natur und Umweltschutz.

Die Rückseite zeigt heimische Tierarten (Antilopen, Strauße und Elefanten).



Thema des höchsten Nominals zu 10.000 Francs ist die Bildung. Die Rückseite zeigt eine Lehrerin mit Schülern beim Unterricht. Einer der Schüler benutzt ein Touchscreen-Tablet.


Nicht nur mit dem Wegfall der Länderbuchstaben kam es zu einem Bruch, die bislang ausschließlich französische Beschriftung wird nun auf den Vorderseiten durch arabischen und auf den Rückseiten durch spanischen und englischen Text ergänzt.


Die neuen Noten sind aus Papier. Das einheitliche Wasserzeichen zeigt jeweils drei Antilopen-Köpfe sowie die Wertzahl.


Hans-Ludwig Grabowski

1 comentario


Die Erstausgabe dieser neuen Banknotenserie -- Gesamtmenge der fünf Werststufen -- lag bei insgesamt 199,4 Million Stück, laut dem Jahresbericht der BEAC von 2022.

Leider macht die BEAC keine Angaben zur Verteilung innerhalb der fünf Wertstufen, weder was die Menge, noch den Wert angeht.

Das gilt auch für die Anzahl aller Banknoten im Umlauf. Es wird nur der Gesamtwert der Banknoten im Umlauf im Jahresbericht 2022 angegeben. Der lag am 31.12.2022 bei 4,1154 Billionen CFA-Franc (etwa 6,297 Mrd. Euro) bei einer Bevölkerungszahl von etwa 60 Millionen Menschen im Währungsgebiet.

Me gusta
bottom of page