top of page

Aus privaten Sammlungen: 1000 Francs der Banque de France vom 28.11.1940

Objekttyp: Banknote

Sammlung: Jürgen Schilde


Historischer Kontext:

Die letzte monarchistische Phase Frankreichs endete, als Kaiser Napoleon III.

am 2. September 1870 im Deutsch-Französischen Krieg in Gefangenschaft geraten war und bereits zwei Tage später in Paris die provisorische Regierung eine Republik ausrief.

Diese Dritte Republik schlitterte nach anfänglichen Schwierigkeiten in den Ersten Weltkrieg, aus dem sie trotz hoher Verluste als eine der Siegermächte hervorging und mit den harten Friedensbedingungen für die Mittelmächte einen Nährboden für weitere Spannungen und Konflikte bot.

Nach dem deutschen Überfall auf Polen erklärte Frankreich am 3. September 1939 dem Deutschen Reich den Krieg. Mit dem Waffenstillstand von Compiègne am 22. Juni 1940 vollzog sich die Teilung Frankreichs in einen von Deutschland besetzten Teil im Norden und im Westen sowie einen formal unbesetzten Teil im Südosten Frankreichs, in dem sich das Vichy-Regime in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Reich etablierte; als 1942 deutsche und italienische Truppen als Reaktion auf die Landung der Alliierten in Nordafrika auch die französische Südzone besetzten, endete die scheinbare Souveränität des État français. Nach der Befreiung Frankreichs durch die Alliierten verkündete General Charles de Gaulle am 25. August 1945 die Wiederherstellung der Republik.

 
 

Land/Region/Ort: Frankreich, État français

Emittent: Banque de France

Nominal: 1000 Francs

Datierung: 28. November 1940

Umlauf: bis 4. Juni 1945

Vorderseite: Links Kopf der Personifikation für Landwirtschaft vor dem Hintergrund von Kornähren und Blumen, rechts Kopf der Personifikation für Weinbau vor Weinreben, darunter Gallischer Hahn.

Rückseite: Links Schmied vor Fabrik als Symbol für Industrie, rechts Merkur vor Schiffen als Symbol für Handel.

Format: 195 mm x 118 mm

Material: Papier

Wasserzeichen: weiblicher Kopf

Druck: Banque de France

Entwurf: Henry-Lucien Cheffer

Gravur: Camille Beltrand (Vs.) und Emile Deloche (Rs.)

Nummerierung: L.638, 097; KN 015935097

Authentizität: Original

Zitat:

  • FRA-96a (Standard Catalog of World Paper Money, Vol. I – General Issues)

 

Kana Totsuka

 

Wenn auch Sie ein besonderes Stück aus Ihrer Sammlung vorstellen möchten, dann schicken Sie einfach eine E-Mail an: info@geldscheine-online.com.

Comments


bottom of page