Chinesen bieten illegalen Nachdruck des SCWPM in Farbe an

Aktualisiert: 2. Juli 2019


Dass in China zahlreiche Technologien, Produkte und sogar Sammelobjekte kopiert und gefälscht werden, ist hinlänglich bekannt. Die Insolvenz von F+W Media, zu dem auch Krause Publications mit seinen Katalogen "World Paper Money" gehört, haben sich nun chinesische Geschäftsleute zu Nutze gemacht, um einen illegalen Nachruck der aktuellen Auflage des Volumes III (Modern Issues) anzubieten.

Geworben wird ganz unverhohlen mit einem komplett farbigen Katalog (alle Schwarzweiß-Abbildungen des Original-Katalogs sollen durch Farbabbildungen ersetzt worden sein) und damit, dass sogar noch mehr als zehn Fehler im Original behoben sein sollen.


Außerdem hat man sogar mehr Abbildungen zu bieten als im Original, weil dort nicht abgebildete Scheine hier farbig abgebildet wurden. Dazu hat man das Original-eBook modifiziert und das Buch ausgedruckt und gebunden. Man verwendete 60g-Papier im Original-Format 195 x 265 mm. Logisch, dass dann auch der Slogan "Besser als das Original" nicht fehlen darf.


Polen, Beispielseiten

Bundesrepublik Deutschland, Beispielseiten


Angeboten wird das "Machwerk" natürlich auf ebay: https://www.ebay.com/itm/273908350339für 90 US-Dollars (Internationaler Versand + 40 bis 50 US-Dollars).

Wir haben F+W Media sowie ebay informiert, damit gegen diese grobe Urheberrechtsverletzung vorgegangen werden kann.


Hans-Ludwig Grabowski

#Weltbanknoten #Fachliteratur #Grabowski