DGW-Information für Papiergeld- & Wertpapiersammler 2020-1



DGW (verschiedene Autoren):

Information für Papiergeld- & Wertpapiersammler, Heft 2020-1

40 Seiten, durchgehend farbige Abbildungen,

Format 21 cm x 29,7 cm, Rückstichbroschur, Berlin 2020.

Preis: 9,80 Euro (für Vereinsmitglieder kostenlos).


Jährlich gibt der Verein Deutsche Geldschein- und Wertpapiersammler (DGW) zwei Informationshefte heraus. Diese sind für Vereinsmitglieder kostenlos, können aber darüber hinaus auch von Sammlern und Interessenten bezogen werden.

Das aktuelle Heft enthält wieder eine Reihe vielfältiger Beiträge.


Das Schwerpunktthema ist:

  • Notgeldscheine der Feldmühle, Papier- und Zellstoffwerk AG, Scholwin bei Stettin (mit einem Abriss zur Papierherstellung)

  • Banjamin Veitel Ephraim mit seinen Vorschlägen über preußische Papierscheine

  • Unterschriften auf sächsischen Banknoten

  • Abbildungen von Eichenlaub auf europäischen Geldscheinen

Weitere interessante Themen sind unter anderem:

  • Serienscheine der neuen Generation

  • Symbole auf Reichsbanknoten der Inflationszeit

  • Notgeld der Braunschweigischen Staatsbank von 1921 (mit genauer Beschreibung der vier unterschiedlichen Serien)

  • Fakten zur größten Geldfälscherwerkstatt der Geschichte – Die "Aktion Bernhard"


DGW-Mitglieder haben das neue Heft sofort nach Erscheinen kostenfrei erhalten.

Alle Nichtmitglieder können es über folgenden Kontakt bestellen: Deutsche Geldschein- und Wertpapiersammler e.V., c/o Jürgen Morgenstern, 12685 Berlin, Pöhlbergstraße 30, Tel. 0173/2332393, Internet: www.dgwev.de, E-Mail: info@dgwev.de.


#Literatur