Kartoffelgutschein des WHW 1935/1936



Bislang unedierter Kartoffelgutschein des Winterhilfswerks des Deutschen Volkes 1935/1936 zum Bezug von einem Zentner Kartoffeln "gegen eine Anerkennungsgebühr". Der Bezugschein des WHW Rheinland trägt das Ausgabedatum vom 20. Oktober 1935 und wurde vom Amt für Volkswohlfahrt der NSDAP, Ortsgruppe Düsseldorf-Grafenberg abgestempelt. Empfänger war nach handschriftlichem Eintrag ein Paul Schmidt in der Lindenbergerstr. 19. Bevor das Winhterhilfswerk (WHW) 1936 dazu überging Gutscheine über Geldbeträge zu nutzen und dann mit Ausbruch des Kriegs ab 1939 einheitliche und reichsweit gültige Wertscheine zur Bezahlung von Lebensmitteln, Kleidung, Miete, Kohle, Strom und Gas einführte (siehe auch mein Katalog "Die deutschen Banknoten ab 1871", in dem diese Wertscheine aufgeführt sind), nutzte man vor allem Sachspenden und Bezugscheine (vor allem über Lebensmittel und Braunkohlebriketts, aber auch Brot) zur Unterstützung von Bedürftigen.


AHans-Ludwig Grabowski

Abbildung: Hans-Ludwig Grabowski

#Bezugscheine #Europa #Deutschland #Grabowski